Herbstliches Kürbiscurry Vegetarisch Hauptgericht Foto von vom 04.07.2016

    Im Herbst darf Kürbis einfach in keinem Gericht fehlen - also auch nicht in meinem lecker Curry mit Erdnuss Soße und frischem Gemüße.


    300g Kleb Reis
    500ml Kokosnussmilch
    200g Zuckerschoten
    1 rote Paprika
    2TL Erdnussbutter
    1/2 Limette
    8 Kaffirlimettenblätter
    3TL Grüne Currypaste
    1 Zwiebel
    2 Zehen Knoblau
    1/2 Kürbis (z.B. Hokkaido)
    2EL Fischsauce
    1TL Kokosöl
    1/2 Chilischote
    Salz & Pfeffer
    4 Portionen
    normal

    Schritt 1

    Bereiten Sie Klebreis zu.

    Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

    Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

    Klebreis

    Schritt 2

    Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Kürbis aushöhlen, ggf. schälen und in mundgroße Stücke schneiden. In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Currypaste darin braten. Sobald die Zwiebeln glasig sind, den Kürbis hinzugeben und mit anbraten.

    Schritt 3

    Wenn der Kürbis eine schöne Bräune hat, gebt Ihr eine Tasse Wasser hinzu und lasst den Kürbis darin köcheln bis das Wasser verdunstet ist. Während der Kürbis köchelt, schneidet Ihr das restliche Gemüse.

    Schritt 4

    Sobald das Wasser in der Pfanne verdunstet ist, gebt ihr die Kokosmilch hinzu. Bei niedriger Hitze das restliche Gemüse dazu geben und mitkochen. Dann gebt ihr eine halbe gepresste Limette, die Kaffirlimettenblätter, Erdnusbutter und die Fischsauce dazu und rührt alles unter. Wenn das Gemüse durch ist, könnt ihr das Curry noch mit etwas Chili, Salz & Pfeffer abschmecken und mit dem Reis servieren.

    Nina Strasser
    Kreativ und experimentierfreudig!