Japanisch

Onigiri

Mit Gurken-Frischkäse-Füllung

6 Kommentare 45 Minuten Normal
Onigiri 08.05.2014
08.05.2014
08.05.2014
08.05.2014
08.05.2014
08.05.2014
08.05.2014
08.05.2014
08.05.2014
08.05.2014
08.05.2014
08.05.2014
Onigiri
Eine andere Zubereitungsform von Sushireis sind Onigiri, japanische Reisbällchen. Bei den Füllungen, sowie der Würzung des Reis kann man jedes Mal auf's Neue wahre Gaumenfreuden entdecken.
Profilbild von Ramona
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 12 Portionen

500g Sushi Reis Koshihikari aus USA, Kalifornien
500g Sushi Reis
3El Frischkäse
4Tl Furikake
1/2 Gurke
Nori Algenblätter Maki Algenblätter | Nori Blätter für Maki Sushi
Maki Algenblätter
2Tl Salz Traditionelles Salz aus Halle
2Tl Salz

Zubereitung

  1. Den Sushireis mehrmals waschen, bis das Wasser klar ist.

    Sehr praktisch ist die Verwendung einer Reiswaschschüssel.

  2. Reis in einen Topf geben und soviel Wasser zugeben, dass es ca. 1cm über dem Reis steht. Sobald es kocht, Temperatur auf die kleinste Stufe stellen und Deckel auflegen.

    15 Min garen lassen, dabei nicht umrühre. Anschließend vom Herd nehmen und weitere 5 Minuten abgedeckt ziehen lassen. Salz untermischen und komplett auskühlen lassen.

  3. Währendessen kann die Füllung vorbereitet werden. Gurke schälen, der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem kleinem Löffel herauskratzen.

    Den Rest sehr klein würfeln und mit Frischkäse und Furikake verrühren.

  4. Um die Onigiri herzustellen, ist ein Onigiri-Former praktisch. Knapp bis zur Hälfte mit Reis füllen, dann einen kleinen Löffel der Füllung in die Mitte geben und mit Reis bedecken.

    Deckel aufsetzen, gut zusammendrücken, Deckel wieder abnehmen und die Onigiri vorsichtig herausstürzen.Finger immer wieder anfeuchten, damit der Reis nicht zu sehr daran klebt.

  5. Die Reisbällchen nun komplett in Noriblätter wickeln, wie auf dem Bild zu sehen, oder auch nur mit einem Streifen zur Hälfte bedecken.

Weitere Rezepte von Ramona

Kommentare

L

Eine ganz fabelhafte "Kleinigkeit" für Zwischendurch oder praktisch verpackt in der Bento-Box für die Arbeit :)
Sehr lecker und schön frisch, man möchte gar nicht mehr auffhören mit den futtern. Auch bei der Familie kam es super an; tolles Rezept!
Darf man fragen wo du die Onigiri-Förmchen herhast? Bei mir sehen die von Hand leider immer etwas ... unförmig aus ;)
Liebe Grüße!

T

Onigiri istecht bei ihnen ne Kleinigkeit
ich kann von denen net die Finger lassen, wenn ich sie erst anfange zu futtern
schönen tag noch

R

Super lecker und mit etwas Übung bekommt man es auch ohne Förmchen hin. Danke für das tolle Rezept, hab es auch schon abgewandelt und mit Thunfisch gemacht.

S

Wie würze ich den Reis denn am besten?

C

Wo kann man den Furikake kaufen?

Profilbild von Jana

Schaue da gerne mal online oder in einem gut sortierten Fachgeschäft!

A

Also ich muss sagen echt klasse Rezept danke dafür klappt echt super und schmeckt

B

Ich hab den kleinen Reishunger Reiskocher. Wie bereits ich den Reis denn darin am Besten für das Rezept zu?

Profilbild von Jana

Schaue hierfür gerne mal in unsere Zubereitungsempfehlung für den Sushi Reis. Dieses findest du im "Basisrezept Sushi Reis". Viel Spaß und GUTEN REISHUNGER

S

Wieviel Onigiri bekommt man den raus aus dem Rezept? Und halten die sich auch gut in einer 0815 Plastikbrotdose für Schulkinder?

S

Und wie lange/groß müssen die Streifen sein?