Rezepte mit Quinoa

Filter
Fettarme Reisrezepte Fitness Rezepte Glutenfreie Rezepte Kalorienarme Rezepte Vegane Rezepte Vegetarische Rezepte Frühstücks-Reisrezepte Reisrezepte zum Lunch Reisrezepte zum Abendessen Dessert-Rezepte Rezepte für Snacks Schnelle Reisrezepte Candle-Light Dinner Max. 15 Minuten Max. 30 Minuten Max. 45 Minuten Max. 60 Minuten Max. 90 Minuten Leichte Gerichte Mittelschwere Gerichte Herausfordernde Gerichte Digitaler Reiskocher
Ernährung
  • Fettarme Reisrezepte
  • Fitness Rezepte
  • Glutenfreie Rezepte
  • Kalorienarme Rezepte
  • Vegane Rezepte
  • Vegetarische Rezepte
Anlass
  • Frühstücks-Reisrezepte
  • Reisrezepte zum Lunch
  • Reisrezepte zum Abendessen
  • Dessert-Rezepte
  • Rezepte für Snacks
  • Schnelle Reisrezepte
  • Candle-Light Dinner
Aufwand
  • Max. 15 Minuten
  • Max. 30 Minuten
  • Max. 45 Minuten
  • Max. 60 Minuten
  • Max. 90 Minuten
  • Leichte Gerichte
  • Mittelschwere Gerichte
  • Herausfordernde Gerichte
Quinoa Erdbeer Salat
Quinoa Erdbeer Salat
30 Minuten Einfach
Vorherige Seite 1 / 3 Nächste Seite

Schwarz, weiß und rot – Die bunte Welt der Quinoa

Wenn du Quinoa zuhause hast, kann es auf deinem Teller gar nicht langweilig werden. Quinoa ist unglaublich vielseitig und lässt sich wunderbar zum Frühstück, Mittag oder Abendessen zubereiten – sowohl süß als auch deftig.

Was du mit Quinoa alles machen kannst? Wir wissen gar nicht wo wir bei dieser Auswahl anfangen sollen!

Unglaublich vielseitige Quinoa Rezepte

Du hast mal Lust auf was anderes als Haferflocken-Porridge zum Frühstück? Dann probiere deine Lieblings-Kombination doch mal mit Quinoa! Wie wäre es mit Quinoa-Pancake oder Bällchen mit Erdbeeren oder einer fruchtigen Quinoa-Bowl? Gepufft lässt sich Quinoa auch wunderbar als Topping für deine liebsten Frühstücksrezepte einsetzen.

Quinoa eignet sich auch wunderbar als Beilage oder Hauptspeise, zum Beispiel als Salat mit Paprika, Tomaten, Lauchzwiebeln. Auch ausgefallenere Rezepte wie Quesadillas, Burger oder Pizza lassen sich hervorragend mit Quinoa zubereiten.


Ursprünge der Quinoa-Rezepte

Ursprünglich stammt Quinoa aus Nordamerika, hat allerdings eine höhere Verbreitung in Südamerika. Auch heute gehören zu den Hauptanbaugebieten Peru, Bolivien und Ecuador. Die Quinoa-Pflanze wurde bereits vor 6000 Jahren während der Hochkultur der Inkas gezogen, daher auch die Bezeichnung „Inka-Reis“ oder „Inka-Korn“. Heutzutage fühlt sich die Quinoa auch auf unseren Tellern wie zu Hause.

Traditionelles Inkakorn als moderne Superfood-Rezepte

Ob mit Fleisch, Fisch, vegetarisch oder vegan - Quinoa lässt sich nach Herzenslust kombinieren. Außerdem handelt es sich bei Quinoa um ein Pseudogetreide, wodurch es frei von Gluten ist.

Auch für eine Diät oder eine sportorientierte Ernährung eignet sich Quinoa besonders gut. Durch hochwertige, komplexe Kohlenhydrate und einen niedrigen glykämischen Index, wird das Inkakorn zum idealen Bestandteil einer gesunden Ernährung.

Wenn du etwas Farbe auf deinen Teller bringen möchtest, probiere doch mal die rote oder schwarze Quinoa. Damit sorgst du nicht nur für ein unvergessliches Geschmackserlebnis, sondern bietest auch deinen Augen noch etwas Gutes. 

Quinoa-Basis ganz leicht zubereiten

  1. Erhitze die Quinoa mit einer 2-fachen Menge Wasser auf der höchsten Hitzestufe
  2. Sobald das Wasser kocht, stellst du den Herd auf die niedrigste Hitzestufe und lässt die Quinoa ca. 15 Minuten, bei geschlossenem Deckel köcheln.
  3. Du nimmst die Quinoa vom Herd und lässt sie noch 10 Minuten quellen. Nach Belieben kannst du noch einen Schuss Öl hinzugeben.

Mit dem Basisrezept kannst du ganz einfach und schnell die leckersten Quinoa Gericht selbst machen.


Tipp: Du kannst dich nicht zwischen den verschiedenen Quinoa-Sorten entscheiden? Musst du auch nicht. Wir haben einen „bunten Quinoa Mix“ mit weißer, schwarzer und roter Quinoa für dich. Genau wie viele weitere Rezepte mit Quinoa.