Buddha Bowl mit Lila Reis Vegan Hauptgericht Foto von vom 15.08.2017

Von Buddha Bowls bekomme ich einfach nicht genug, da man sie je nach Saison und Geschmack immer wieder neu zusammenstellen kann. Dabei sind sie sättigend, frisch, farbenfroh und sehr gesund! Leicht nussig im Geschmack harmoniert der lila Reis ganz wunderbar mit den im Ofen gerösteten "Purple Haze" Karotten und Pastinaken. Die Wassermelone gibt der Bowl noch einen extra Frische-Kick!


100g Lila Reis, Thai Hom Nin Reis, Bio (200g)
2 große Pastinaken
4 "Purple Haze" Karotten
4 Zweige Thymian
1 EL Natives Olivenöl Extra aus Spanien, Bio (150ml)
1 EL Ahornsirup
100 g Spinat
200 g Wassermelone
100 g gelbe Kirschtomaten
etwas Basilikum (optional)
Mandel-SenF-Dip
2 EL Mandelmus
2 EL Zitronensaft
2 EL Wasser
2 TL Senf (mittelscharf)
2 TL Agavendicksaft
etwas Salz
2 Portionen
einfach

Schritt 1

Bereiten Sie Lila Reis zu.

Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

Lila Reis

Schritt 2

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Pastinaken und Karotten schälen, der Länge nach vierteln und in Spalten schneiden. Anschließend in eine große Schüssel geben.

Schritt 3

Die Pastinaken- und Karottenspalten mit Olivenöl und Ahornsirup vermengen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Die Blätter der Thymianzweige ablösen und über das Gemüse streuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Für 25 Min. im Ofen backen.

Schritt 4

In der Zwischenzeit alle zu Zutaten für den Dip vermengen. Den Spinat waschen, die Tomaten halbieren und die Wassermelone in mundgerechte Stücke schneiden.

Schritt 5

Zwei Bowls mit Spinat auslegen und die restlichen Zutaten verteilen. Den Mandel-Senf-Dip über das Gemüse geben und genießen!

Buddha Bowl mit Lila Reis Vegan Hauptgericht

AnnaCulina
gesund & kreativ