Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Offline Shoppen
in Bremen
Daifuku ざいりょう  Vegetarisch Dessert Foto von vom 17.04.2014

Daifuku (jap. 大福 ) sind kleine Reiskuchen der japanischen Küche, die aus Klebreismehl hergestellt werden. Sie sind eine Süßspeise, die als Snack zwischen den Mahlzeiten gegessen werden.


50 g Reismehl
100 g Klebreismehl
100 ml Wasser
3 EL Zucker
150 g Anko
etwas Speisestärke
für farbige Mochis unter den Wasseranteil etwas Rotebetesaft oder Lebensmittelfarbe mischen
4 Blätter á 7x7cm Backpapier
Mushiki/Dämpfer
2 Portionen
einfach

Schritt 1

Zuerst aus dem Anko10 kleine Kugeln formen.

25 ml Wasser zum kochen bringen und mit dem Reismehl vermischen.

Im Anschluss 15 Minuten ruhen lassen.

Schritt 2

Klebreismehl mit dem Zucker mischen und nach und nach restliches Wasser (75ml) hinzugeben.

Schritt 3

Alles gut verrühren.

Anschließend das Pflanzenöl unter das Reismehlgemisch hinzugeben.

Schritt 4

Teig in 4 Teile teilen.

Jeweils einen Teil zu einer Kugel formen, flatt drücken und mit einer Ankokugel belegen.

Im Abschluss den Teig um die Ankokugel schließen.

Schritt 5

Die fertigen Daifukus auf jeweils 1 Stück Backpapier legen und in den Mushiki geben.

In einem Topf Wasser zum kochen bringen und den Mushiki drauf setzen.

15 Minuten kochen.

Schritt 6

Arbeitsfläche mit Stärke bemehlen und die Daifuku stürzen.

Vorsichtig das Backpapier abziehen und leicht in Form drücken.

ACHTUNG: klebrige Angelegenheit.

Manja
Hobbyköchin mit eigenem Blog

Kommentare

A

was macht man wenn man keinen Dämpfer hat?

Temi mit Bulgursalat

bei diesem Gericht ist es unumgänglich, einen Kochtopf mit Einsatz zu haben, um die Daifukus dämpfen zu können. Also entweder Einsatz besorgen oder die Bambusdämpfer (ab 8,90) in unserem Shop :)

P

Es funktioniert auch mit einem tiefen Teller, den man in eine Pfanne stellt, in der unten bisschen Wasser ist (:

R

Vom Pflanzenöl aus Schritt 3 steht nichts in den Zutaten - wie viel wird denn benötigt?

Profilbild von Fabian

Ich bin zwar nicht der Koch, aber ich vermute, dass du nur etwas Pflanzenöl nehmen solltest, ohne dass die Daifukus zu "ölig" werden. Wenn du es ausprobiert hast, dann teile mir doch gerne mit, wieviel du gekommen hast =)

A

also dieses rezept hat bei mir überhaupt nicht funktioniert!!! außer klumpen hatte ich nix...hab dann den teig durch ein sieb gedrückt um die klumpen loszuwerden...teig war schlussendlich viel zu dünn und klebrig....zugabe von mehr klebreismehl machte es auch nicht besser! schlußendlich war ich verärgert und alles landete im müll....hat das schon mal jemand nachgemacht und kann mir vielleicht ein paar tipps geben?? weil genau nach rezept funktioniert definitiv nicht!!!