Mediterran

Gefüllte Weinblätter

Perfekt für den Grill

5 Kommentare 35 Minuten Einfach
Gefüllte Weinblätter 27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
27.05.2014
Gefüllte Weinblätter
Wer mal Lust auf eine etwas andere Beilage für das nächste Grillen hat, der sollte unbedingt dieses einfache Rezept für gefüllte Weinblätter ausprobieren.
Temi mit Bulgursalat
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 6 Portionen

300g Milch Reis (Bio) Bio-Arborio aus Italien, Piemont
300g Milch Reis (Bio)
12 Weinblätter (vom türkischen Laden)
2 EL Tomatenmark
2 Tomaten
2 Zwiebeln
1 Limette
4 EL Paprikapulver
1 EL Zimtpulver
1/2 Bund Petersilie
250ml Edles Olivenöl
Alternativer Reis
300g Paella Reis BOMBA AUS SPANIEN, VALENCIA
300g Paella Reis

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Zwiebeln in kleine Würfel schneide. In einer Pfanne mit dem Öl anbraten.

    Tomatenmark und Milch Reis dazugeben, vermischen und kurz rührbraten.

    Die kleingewürfelten Tomaten gemeinsam mit dem Restöl und 700ml Wasser hinzufügen.

  2. Gehackte Petersilie hinzugeben sowie mit Salz, Pfeffer, Zimt und dem Paprikapulver abschmecken.

    Den Saft einer Limette reinpressen, kräftig durchrühren und alles für 25 Minuten garen lassen. Abschmecken.

  3. Weinblatt nehmen und mit der Stielseite nach oben komplett ausgefaltet hinlegen.

    Einen großen Esslöffel von der Füllung in die Mitte des Weinblattes geben. Dünnes, längliches Häufchen formen.

    Wie bei einem Rollo oder Wrap aufrollen.

  4. Tipp: Der Rest der Füllung eignet sich auch ideal als Salatbeilage.

Weitere Rezepte von Temi

Kommentare