Junge Küche

Vegane Poke Bowls

Mit Quinoa, knuspriger Tofu und gebratenem Gemüse

0 Kommentare 45 Minuten Einfach
Vegane Poke Bowls 31.08.2018
Vegane Poke Bowls
Schon mal eine Poké Bowl probiert? Das hawaiianische Worte "Poké" bedeutet "klein schneiden" - so befinden sich allerlei Leckereien bereits klein geschnitten in einer Bowl. Bei einer Poke Bowl sind keine Grenzen gesetzt: Man kann sich kreativ austoben, je nachdem worauf man Lust hat oder was der Kühlschrank gerade zu bieten hat (ist damit auch toll zur Resteverwertung geeignet!). Das Beste: Poke Bowls lassen sich sowohl kalt als auch warm genießen, wodurch es sich auch toll als Mealprep für unterwegs eignet! Für die Zubereitung habe ich meinen digitalen Reiskocher von Reishunger verwendet. Dieser bietet neben vielen unterschiedlichen Reis-Programmen auch ein Quinoa-Programm an. Super toll!
Profilbild von xanjuschx
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 2 Portionen

Quinoa
50g Weiße Quinoa (Bio) Weiße Bio-Quinoa aus Peru
50g Quinoa
50g Schwarze Quinoa (Bio) Schwarze Bio-Quinoa aus Peru
50g Schwarze Quinoa
50g Rote Quinoa (Bio) Rote Bio-Quinoa aus Peru
50g Rote Quinoa
Salz
Knuspriger Tofu
250g Räuchertofu, in Würfel geschnitten
50g Mehl
25g zarte Haferflocken
90ml pflanzliche Milch
2TL Senf
Salz und Pfeffer nach Geschmack
50g Reis Paniermehl Glutenfreie Alternative aus Reis
50g Reis Paniermehl
2EL Hefeflocken
1TL Paprikapulver
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1EL Öl zum Anbraten
Gemüse
250g Champignons, in Scheiben geschnitten
1 Zucchini, in Scheiben geschnitten
Öl zum Anbraten
Gewürze nach Wahl
ansonsten
Salat
Erdnüsse
Gerösteter Sesam
1 Avocado, in Würfel geschnitten

Zubereitung

  1. Bereiten Sie zu.

  2. Tofu:
    Mehl, Haferflocken, pflanzliche Milch, Senf und Gewürze in einer flachen Schale vermengen.

    Paniermehl, Hefeflocken und Gewürze in einer flachen Schale vermischen.

    Wtwas Öl in einer Pfanne erhitzen.

  3. Gewürfelten Tofu zunächst in der Mehl-Milch-Mischung wälzen. Danach in der Paniermehl-Mischung von beiden Seiten wälzen.

    Anschließend bei mittlerer Hitze kross braten.

  4. Gemüse:

    Das gewaschene und geschnittene Gemüse in etwas Öl anbraten und gut würzen.

    Avocado in Würfel schneiden.

  5. Quinoa mit Tofu, Gemüse und Avocado servieren. Dazu passen ein knackiger Salat, Erdnüsse und gerösteter Sesam als Topping!

    Guten ReisHunger! :-)

Weitere Rezepte von xanjuschx

Kommentare