Marokkanischer Reissalat Foto von vom 16.07.2018

Hol’ dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone

So meldest du dich für
unseren WhatsApp-Newsletter an:

  1. Speicher unsere Nummer +49 1579 2452937 in deinen Kontakten auf deinem Smartphone ab.
    Vergiss die Ländervorwahl (+49) dabei nicht.
  2. Sende uns eine WhatsApp-Nachricht mit "Start".
  3. Geschafft! Nun bist du bei unserem WhatsApp-Newsletter eingetragen und erhältst spätestens nach 60 Minuten eine Bestätigungsnachricht von uns.

Ich liebe die marokkanische Küche mit Ihren unglaublich aromatischen Gewürzen. Dieser Reissalat enthält alles, was kostbar und lecker ist: feiner Zimt, geröstete Pistazien, goldgelbe Aprikosen, knackige Granatapfelkerne und für das Orient-Feeling einen Hauch Rosenwasser. Der rote Reis passt farblich wie auch geschmacklich perfekt, somit ist der Salat ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus


200g Roter Reis
Produktbild von Roter Reis (Bio)
Roter Reis (Bio)
(15)
Ab 2,19
Ansehen
1 Granatapfel
40 g Sonnenblumenkerne
20 g Berberitzen
Produktbild von Berberitzen
Berberitzen
(6)
3,39
Ansehen
50 g getrocknete Aprikosen
30 g Schwarze Rosinen
Produktbild von Rosinen (BIO)
Rosinen (BIO)
1,09
Ansehen
30 g Pistazien
15 g Pinienkerne
30 g ganze Mandeln
1 Zimtstange
1 Sternanis
3 Kardamomkapseln
1 Bund glatte Petersilie
1 Zweig frische Minze
2 EL Granatapfelsirup
2 EL Limettensaft
2 EL Edles Olivenöl
1 Tropfen Rosenwasser
4 Portionen
einfach

Schritt 1

Den Roten Reis wie empfohlen zubereiten, allerdings zusätzlich eine Zimtstange, drei Kardamomkapseln und einen Anisstern ins Kochwasser geben.

Die Gewürze nach dem Kochen entfernen und den Reis in einer großen Schüssel abkühlen lassen.

Schritt 2

Die getrockneten Aprikosen in feine Würfel schneiden und die Mandeln grob hacken.

Schritt 3

Mandeln und Aprikosen zusammen mit den Sonnenblumenkernen, den Pistazien und den Pinienkernen in eine kleine Pfanne geben und bei niedriger Temperatur leicht anrösten, bis die Nüsse duften.

Beiseite stellen und auskühlen lassen.

Schritt 4

Die Kerne aus dem Granatapfel lösen. Das geht am Besten, indem man ihn halbiert, mit der Schnittfläche nach unten in eine große Schüssel hält und mit der Unterseite eines Esslöffels kräftig gegen die Schale schlägt.

Die Rosinen, Berberitzen und die Granatapfelkerne in die Schüssel zum Reis geben.

Schritt 5

Die Petersilie und die Minze waschen und fein hacken.

Schritt 6

Zusammen mit den gerösteten Nüssen unter den Reis heben und mit dem Salz und frisch gemahlenem Chili abschmecken.

Schritt 7

Den Granatapfelsirup mit dem Olivenöl, dem Limettensaft und einem Tropfen Rosenwasser vermischen und über den Salat träufeln.

Gut unterheben und servieren.

Denise
Foodstylistin

Kommentare

HD

Danke! Es war super lecker :)

Profilbild von Laura

Perfekte Kombination!

Temi mit Bulgursalat

sieht himmlisch aus!

X

Sehr lekere Sache. Wegen der Kerne vom Granatapfel muss aber ziemlich lange kauen %)