Auch wenn der Linsenhunger noch so groß ist: Ungekocht sind Linsen ungenießbar und kaum zu kauen. Daher heißt es – Linsen immer vor dem Verzehr kochen. Dann kannst du sie als Beilage, Hauptgericht, in Currys oder Salaten verwenden und der Genuss ist garantiert vorprogrammiert. Wir zeigen dir, wie du rote, grüne und gelbe Linsen am besten zubereitest.

Linsen zum Kochen vorbereiten

Muss man Linsen waschen?

Es ist grundsätzlich immer empfehlenswert Linsen vor der Zubereitung zu waschen, um eventuelle restliche Verschmutzungen zu entfernen. Dabei ist es egal, ob es rote, braune oder gelbe Linsen handelt.

Sollte man Linsen einweichen?

Linsen können vor dem Kochen eingeweicht werden, müssen es aber nicht. Für Linsen mit langen Garzeiten ist es sinnvoll, sie vorher einzuweichen, da sich so ihre Garzeit verkürzt. Kleinere Linsen müssen nicht eingeweicht werden, da sie beim Kochen sonst schnell zerfallen.

Achtung: Das Einweichwasser kann eine aufblähende Wirkung haben, da die schwer verdaulichen Stoffe im Wasser gelöst werden. Wem das nichts ausmacht, kann das Einweichwasser auch zum Kochen benutzen. Dafür spricht, dass im Einweichwasser auch die Nährstoffe, die sich beim Einweichen lösen, enthalten sind. Wenn du eher empfindlich bist, dann solltest das Wasser vor dem Kochen der Linsen noch einmal auswechseln. 

Du solltest beim Einweichen kein Salz in das Wasser geben, da dieses die Linsen daran hindert, weich zu werden.


Wie viel Gramm Linsen pro Person?

Je nachdem welches Gericht du zubereiten möchtest, variiert die empfohlene Menge an Linsen.

Tabelle zur Orientierung:

Menge pro Person

ungekocht

gekocht

gemischtes Linsengericht

50-70 g

120 g

reines Linsengericht

100 g

200 g

Möchtest du also eine Suppe oder einen Salat zubereiten, empfehlen wir dir 50-70 g pro Person. Bilden Linsen deine Hauptzutat, kannst du dich an 100 g orientieren.

Fact: Mit 60 g Linsen pro Person, lässt sich der Tagesbedarf an Ballaststoffen bereits zu über 20 % decken.


Linsenvielfalt zu Hause genießen

Egal ob rot, gelb, grün oder schwarz – mit dieser Linsenvielfalt bringst du Farbe auf deinen Teller!

13
Rote Bio Linsen 600 g
5,49 €
9,15 € / kg
5
Gelbe Bio Linsen 600 g
6,59 €
10,98 € / kg
8
Bio Beluga Linsen 600 g
6,99 €
11,65 € / kg

Linsen richtig kochen

Wie viel Wasser wird zum Linsen kochen benötigt?

Da Linsen beim Kochen leicht aufschäumen, sollte der Topf groß genug sein und zu maximal zwei Dritteln mit Wasser gefüllt sein. Als Faustformel gilt, dass Linsen in der doppelten Wassermenge gekocht werden sollten.

Wie lange müssen Linsen kochen?

Die Garzeit von Linsen variiert je nach Sorte und Alter der Linsen. Rote und gelbe Linsen garen zum Beispiel schneller als braune Tellerlinsen.

Da Linsen beim Kochen dazu neigen, aufzuschäumen sobald das Wasser aufkocht, kannst du die Hitze des Herds so weit reduzieren, dass das Wasser gerade noch so köchelt. Dabei wird kein Deckel mehr benötigt, sodass du die Linsen immer im Blick behalten kannst.


Tabelle für die Kochzeiten von Linsen:

Linsensorte

Kochzeit ohne einweichen

Kochzeit mit einweichen

Rote Linsen

10-15 Minuten

Nicht empfohlen (Linsen zerfallen)

Gelbe Linsen

10-15 Minuten

Nicht empfohlen (Linsen zerfallen)

Beluga Linsen

25-30 Minuten

15-20 Minuten

Grüne Linsen

25-30 Minuten

15-20 Minuten

Braune Tellerlinsen

45-60 Minuten

25-30 Minuten (Einweichen empfohlen)

Tipp: Wenn du die Linsen bereits in gesalzenem Wasser kochst, bleiben sie härter und platzen nicht auf. Das hat den großen Vorteil, dass die Linsen ihre Form beibehalten und so z.B. besser für Salate verwendet werden können.


Aufbewahrung von Linsen

Wie lange kann ich Linsen lagern?

Zu viel gekocht? Kein Problem. Gekochte Linsen können 4 bis maximal 7 Tage im Kühlschrank gelagert werden. Die roten, gelben, grünen oder braunen Linsen kannst du daher problemlos für ein paar Tage vorbereitend kochen.

Kann ich gekochte Linsen einfrieren?

Gekochte Linsen einfrieren? Klar, ohne Probleme! Fülle die gekochten Linsen oder das Linsengericht dafür in ein gut verschlossenes, geeignetes Gefäß. Wir empfehlen dir die Menge vorher zu portionieren, damit du nicht zu viel auftauen musst. Koche am besten nur so viel ab, dass du die Menge innerhalb von drei Monaten verbrauchen kannst.

Die zusammengefrorenen Linsen lösen sich ganz schnell voneinander, wenn du sie mit heißem Wasser übergießt. Daher sind sie schnell einsatzbereit.

Was muss ich bei älteren Linsen beachten?

Wenn deine Linsen schon etwas Länger im Schrank liegen, solltest du lediglich darauf achten, dass sie mit zunehmendem Alter etwas an Geschmack verlieren und sich die Kochzeit verlängert. Entgegenwirken kann man der längeren Kochzeit, indem du die „älteren“ Linsen bereits über Nacht in einem Zopf mit Wasser einweichen lässt. Dadurch werden sie schneller wieder weich.

Linsen bieten nahezu endlose Vielfalt!

Egal ob grün im Salat, gelb als Dal oder rot im Curry oder in der Suppe! Die bunten Linsen eignen sich für vielerlei Gerichte und sind einfach und schnell zubereitet. Im Grunde unterscheiden sich die verschiedenen Linsensorten bei der Zubereitung nur in der Garzeit. Geschmacklich gibt es zwischen den verschiedenen Sorten deutlich größere Unterschiede, weshalb es sich lohnt, sie durchzutesten!


Rezepte mit Linsen


Das könnte dich auch interessieren!

Passende Produkte

14
Indisch Dal Box
14,99 €
Bestseller
139
Finde deinen Lieblingsreis Set
ab 21,99 €
13,74 € / kg