Muss man Linsen waschen?

Es ist grundsätzlich immer empfehlenswert Linsen vor der Zubereitung zu waschen, um eventuelle restliche Verschmutzungen zu entfernen.

Sollte man Linsen einweichen?

Linsen können vor dem Kochen eingeweicht werden, müssen es aber nicht. Für Linsen mit langen Garzeiten ist es sinnvoll, sie vorher einzuweichen, da sich so ihre Garzeit verkürzt. Kleinere Linsen müssen nicht eingeweicht werden, da sie beim Kochen sonst schnell zerfallen.

Achtung: Das Einweichwasser kann eine aufblähende Wirkung haben, da die schwer verdaulichen Stoffe im Wasser gelöst werden. Wem das nichts ausmacht, kann das Einweichwasser auch zum Kochen benutzen. Dafür spricht, dass im Einweichwasser auch die gesunden Nährstoffe, die sich beim Einweichen lösen, enthalten sind.


Wie viel Wasser wird zum Linsen kochen benötigt?

Da Linsen beim Kochen leicht aufschäumen, sollte der Topf groß genug sein und zu maximal zwei Dritteln mit Wasser gefüllt sein. Als Faustformel gilt, dass Linsen in der doppelten Wassermenge gekocht werden sollten.

Wie lange müssen Linsen kochen?

Die Garzeit von Linsen variiert je nach Sorte und Alter der Linsen. Rote und gelbe Linsen garen zum Beispiel schneller als braune Tellerlinsen. Linsen neigen zudem dazu, beim Kochen zu schäumen. Sobald das Wasser aufkocht, kannst du die Hitze des Herds soweit reduzieren, dass das Wasser gerade noch so köchelt. Dabei wird kein Deckel mehr benötigt, sodass du die Linsen immer im Blick behalten kannst.

Linsensorte Kochzeit ohne einweichen Kochzeit mit einweichen
Rote Linsen 10-15 Minuten Nicht empfohlen (Linsen zerfallen)
Gelbe Linsen 10-15 Minuten Nicht empfohlen (Linsen zerfallen)
Beluga Linsen 25-30 Minuten 15-20 Minuten
Puy Linsen 25-30 Minuten 15-20 Minuten
Braune Tellerlinsen 45-60 Minuten 25-30 Minuten (Einweichen empfohlen)

Tipp: Wenn du die Linsen bereits in gesalztem Wasser kochst, bleiben sie härter und platzen nicht auf. Das hat den großen Vorteil, dass die Linsen ihre Form beibehalten und so z. B. besser für Salate verwendet werden können. Du kannst das Salz auch bereits beim Einweichen in den Topf geben, damit die Linsen dies direkt aufnehmen können.

Thai Linsensuppe selber machen

Wie lange können Linsen lagern?

Zu viel gekocht? Kein Problem. Gekochte Linsen können bis zu sieben Tage im Kühlschrank gelagert werden. Rohe Linsen können, luftdicht verschlossen, an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort, problemlos ein Jahr lang gelagert werden.

Fazit: Linsen bieten nahezu endlose Vielfalt!

Egal ob im Salat, als Dal, Curry oder in der Suppe! Linsen eignen sich für vielerlei Gerichte und sind einfach und schnell zubereitet. Im Grunde unterscheiden sich die verschiedenen Linsensorten bei der Zubereitung nur in der Garzeit. Geschmacklich gibt es zwischen den verschiedenen Sorten deutlich größere Unterschiede, weshalb es sich lohnt, sie durchzutesten!

Unsere Linsen Box