Viele kennen diese Probleme beim Kochen von Reis im Kochtopf: Entweder wird der Reis matschig oder er brennt am Boden des Topfes an. Dabei ist das Kochen von Reis gar nicht so kompliziert wie viele denken. Wir geben dir eine Anleitung, wie du Reis im Topf am besten kochst und welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest.

How to: Reis kochen im Kochtopf

Zubereitungsarten im Kochtopf

Losen Reis kochen kann so einfach sein! Du kannst Reis auf viele verschiedene Arten zubereiten. Am gängigsten ist die Zubereitung im Kochtopf. Hier gibt es zwei Methoden: die Quellmethode und die Wassermethode.

Welche Methode ist besser?

Mit der Wassermethode bist du beim losen Reis kochen definitiv auf der sicheren Seite, da der Reis hierbei nicht anbrennen kann. Allerdings ist der Nachteil dieser Methode, dass sich die im Reis befindenden Nährstoffe während des Kochens lösen und in das Kochwasser übergehen. Beim Abgießen des Wassers werden also auch Nährstoffe weggekippt. Bei der Quellmethode wird kein Wasser abgeschüttet und die Nährstoffe bleiben erhalten. Bei dieser Methode ist das Reis-Wasser-Verhältnis elementar.

Reis zubereiten kann so einfach sein! Wir zeigen dir hier Schritt für Schritt, wie dir der perfekte Reis im Kochtopf gelingt. Und falls dir noch der richtige Reis zu deinem Glück fehlt, schau mal hier: https://www.reishunger.de/kategorie/4... Nicht aufgepasst? Alle Schritte zum Nachlesen und noch mehr Wissen zum Mitnehmen gibt es hier ► https://www.reishunger.de/wissen/arti...

Losen Reis im Topf kochen

Reis richtig kochen mit der Quellmethode

Bei der Quellmethode variieren die benötigte Wassermenge und die Garzeit je nach Reissorte. Für unser Beispiel verwenden wir die Daten für die Zubereitung von Basmati Reis.

  1. Wasche den Reis zweimal durch, um überschüssige Stärke zu entfernen.
  2. Gib den losen Reis mit der 1,5-fachen Menge Wasser und einer Prise Salz in einen Kochtopf.
  3. Erhitze den Reis auf der höchsten Stufe.
  4. Sobald das Wasser kocht, stelle den Herd auf eine mittlere Hitzestufe und lasse den Reis ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln, bis das Wasser vollständig verdampft oder in den Reis eingezogen ist.

Achtung: Zu viel Wasser im Topf lässt den Reis matschig werden. Zu wenig Wasser kann den Reis am Topfboden anbrennen lassen oder führt dazu, dass der Reis ungleichmäßig gart.

Reis richtig kochen mit der Wassermethode

Bei der Wassermethode wird der lose Reis in viel Wasser gekocht. Diese Methode ähnelt dem Nudeln kochen. Auch hier hängt die Garzeit von der gewählten Reissorte abhängt. Vollkornreis braucht zum Beispiel länger als weißer Reis.

  1. Wasche den Reis zweimal durch, um überschüssige Stärke zu entfernen.
  2. Gib den Reis mit etwa der 6-fachen Menge Wasser in einen Kochtopf und füge eine Prise Salz hinzu.
  3. Erhitze den Reis auf der höchsten Stufe.
  4. Sobald das Wasser kocht, stelle den Herd auf eine mittlere Hitzestufe und lasse den Reis ca. 15 Minuten ohne Deckel köcheln.
  5. Gib den Reis in ein Sieb und lasse ihn abtropfen.

Achte darauf, dass du den Reis nicht zu lange kochen lässt, damit er nicht zu viel Wasser aufnimmt und dadurch matschig wird.

Milch Reis im Topf richtig kochen

Die richtige Zubereitung von Milchreis im Kochtopf unterscheidet sich von der Zubereitung anderer Reissorten. Gib hier als erstes den Reis in deinen Topf und füge dann die Milch hinzu. Das Milch-Reis-Verhältnis liegt hier bei 1:5. Danach kannst du nach Belieben etwas Salz, Zucker und Zimt hinzufügen. Lasse die Milch einmal aufkochen und stelle den Herd dann auf die niedrigste Stufe. Der Milch Reis sollte unter ständigem Rühren etwa 30 Minuten lang kochen, bis die Milch weitestgehend aufgenommen wurde.

Risotto Reis im Topf richtig kochen

Auch die richtige Zubereitung von Risotto Reis im Kochtopf unterscheidet sich zu klassischen Sorten wie Basmati Reis oder Jasmin Reis. Hierfür Olivenöl oder Butter im Topf erhitzen und Zwiebeln und Reis anbraten und dabei ständig rühren. Ist der Risotto Reis glasig, mit einem Schuss Weißwein ablöschen und den Herd auf die mittlere Stufe stellen. Danach den Reis mit Brühe im Verhältnis 1:3 immer wieder aufgießen und weiter rühren, bis die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde. Nach belieben am Schluss noch Gewürze und etwas Butter und Parmesan hinzugeben.

Sushi Reis richtig im Topf kochen

Bei der richtigen Zubereitung von Sushi Reis solltest du darauf achten, den Reis nach dem Waschen etwa 10 Minuten einzuweichen. Danach kannst du ihn, genauso wie Basmati Reis, auf den Herd stellen und aufkochen lassen. Sushi Reis braucht etwa 20 Minuten im Topf bei einem Reis-Wasser Verhältnis von 1:1,5. Nach dem Quellvorgang den Sushi Reis einige Minuten ruhen lassen und dann in einer Hangiri mit Reissessig, Zucker und Salz vorsichtig verrühren und ziehen lassen. Danach kannst du deine liebsten Sushi Variationen rollen oder den Reis in einer frischen Bowl servieren.

Du wolltest schon immer mal wissen, wie man Sushi Reis richtig kocht? Wir zeigen dir in diesem kurzen Video, wie du Sushi Reis im Digitalen Reiskocher richtig zubereitest und würzt. Die nächste Sushi Party kann kommen! Also gut aufpassen und loskochen! ► So kochst du Sushi Reis im Digitalen Reiskocher: 1. Sushi Reis waschen, um überflüssige Stärke zu entfernen 2. Gib den Sushi Reis mit der 1,5 fachen Wassermenge in den Innentopf des Digitalen Reiskochers 3. Wähle den Sushi Modus aus, drücke auf Start und der Kochvorgang beginnt 4. Fülle den gekochten Sushi Reis zum Abkühlen und Würzen in eine traditionelle Hangiri oder eine andere Holzschüssel 5. Rühre die Reisessig-Mischung an, verteile sie auf dem Reis und arbeite sie mit Hilfe eines Bambuslöffel vorsichtig unter den Sushi Reis ein 6. FERTIG ist dein Sushi Reis

Eine starke Alternative: Der Reiskocher

Nie wieder angebrannten Reis

Für diejenigen, die regelmäßig Reis essen gibt es eine starke Alternative zum Kochtopf: Den Reiskocher. Er bietet viele Vorteile, die ein Kochtopf nicht hat. Die besondere Beschichtung des Innentopfes verhindert, dass der Reis anbrennt. Unser Digitaler Reiskocher schaltet nach dem Kochvorgang außerdem automatisch in den Warmhaltemodus – so musst du nicht ständig neben dem Gerät stehen und der Reis ist auch später noch frisch und warm.

Perfekt gegarter Reis

Warum der Reis im Reiskocher so gut wird? Dank 3D-Hitze wird der lose Reis im Digitalen Reiskocher von allen Seiten gleichmäßig erhitzt und somit überall gleich gar. Während des Quellvorgangs durchläuft der Reis 7 Phasen und wird so schonend gegart. Das Beste: Je nachdem welche Reissorte du kochst, gibt es den passenden Modus, der bereits auf die Sorte abgestimmt ist. Denn Reis ist nicht gleich Reis! Milchreis im Reiskocher kochen? Na logo! Wir haben die perfekte Methode dafür entwickelt.

Do's and Dont's zusammengefasst

  • Solange die Klebeigenschaft des Reises nicht erwünscht ist, musst du den Reis richtig waschen. Dadurch entfernst du eventuelle Verunreinigungen und die überschüssige Stärke.
  • Koche den Reis mit Salzwasser und lasse ihn nicht zu lange im Wasser, denn so wird er matschig.
  • Egal ob du dich für den Kochtopf oder Reiskocher entscheidest, das richtige Wasserverhältnis spielt für die Konsistenz eine entscheidende Rolle. Wirf einen Blick auf unsere Reis-Wasser-Tabelle, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen!
  • Achte außerdem darauf, den Reis nicht ständig und wie wild umzurühren – das führt dazu, dass die Reiskörner brechen.
  • Übrig gebliebenen Reis in den Müll werfen? Niemals! Zaubere dir damit Nasi Goreng oder Bratreis mit buntem Gemüse her!

Passende Produkte