Deutsch

Cashew Cheesecake im Glas

5 Kommentare 30 Minuten Einfach
Cashew Cheesecake im Glas 24.11.2016
Cheesecake mit Cashewkernen im Glas 24.11.2016
24.11.2016
24.11.2016
Cheesecake mit Cashewkernen im Glas 24.11.2016
Cashew Cheesecake im Glas Cheesecake mit Cashewkernen im Glas Cheesecake mit Cashewkernen im Glas
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 2 Portionen

250g Cashewkerne (Bio) Ganze geröstete Cashewnüsse
250g Cashewkerne (Bio)
300ml Einweichwasser
500ml Kokosmilch
60g Palmzucker
3 EL Erdnusspaste
2 TL Vanilleextrakt
2 TL Zimt und Zucker Dessertgewürz
Zum Anrichten:
5g essbare Blüten
1 TL Agavensirup
20g Mandeln
5g Kokosflocken

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Die Cashewkerne mit dem Wasser am besten über Nacht einweichen oder für 4 Stunden mit heißem Wasser einziehen lassen.

    Cheesecake mit Cashewkernen im Glas
  2. Das Einweichwasser wegschütten und mit den restlichen Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und zu einem cremigen Smoothie mixen.

  3. Den Cheesecake dann in Gläser füllen und im Kühlschrank kalt stellen.

  4. Die Mandeln und Kokosflocken mit einen Messer oder Mixer fein hacken und mit den Blüten und Agagvendicksaft anrichten und genießen.

    Cheesecake mit Cashewkernen im Glas

Weitere Rezepte von Lenaliciously

Kommentare

J

Klingt lecker. Ich frage mich nur, ob das Dessert wirklich nach Cheesecake schmeckt. Ich hätte noch etwas Säure, wie z.B. Zitrone erwartet ...

Profilbild von Lenaliciously

Es schmeckt eigentlich schon entfernt nach dem gebackenen Cheesecake, aber das tolle an dem Rezept du kannst es ganz einfach einfrieren und dann den typsichen rohen veganen Cheesecake noch Tage danach genießen! Oh und ein Spritzer Limetten- oder Zitronensaft schadet keinem Dessert!:)