Eine tolle Methode zum Zubereiten von Reis für eingefleischte Reisfans sind spezielle Reiskocher. Sie liefern ein perfektes Reisergebnis und man muss fast gar nichts dafür tun.

Allerdings gibt es gefühlt eine Million verschiedene Reiskochermodelle, die alle zumindest ein wenig unterschiedlich bedient werden. Die gängigsten Bedienungsanweisungen erklären wir hier.

Der persische Reiskocher

1. Für 2 Personen geben Sie 1 Teetasse Basmati Reis (ca. 200g) in den Reiskocher.

2. Waschen Sie den Reis zweimal durch.

3. Geben Sie die 1,5-fache Menge Wasser (also 1,5 Teetassen) und eine Prise Salz hinzu.

4. Setzten Sie nun den Deckel auf und wählen Sie mit dem Rädchen einen von 4 Bräunungsgraden aus.

5. Sobald das Licht erloschen ist, ist der Reis fertig.

6. Nach diesem ersten Ausgehen des Lichtes beginnt der Krustenprozess.

7. Wenn Sie eine Reiskruste möchten, warten Sie einfach bis das Rädchen wieder auf die Ausgangsposition (also auf 0) gewandert ist. Entnehmen Sie den Innentopf und stürzen Sie den Reiskuchen auf einen Teller.

Erfahren Sie noch mehr über unseren persischen Reiskocher.

Der asiatische Reiskocher

1. Für 2 Personen geben Sie 1 Teetasse Basmati Reis (ca. 200g) in den Reiskocher.

2. Waschen Sie den Reis zweimal durch.

3. Geben Sie die 1,5-fache Menge Wasser (also 1,5 Teetassen) und eine Prise Salz hinzu.

4. Setzten Sie nun den Deckel auf und schalten Sie den Reiskocher ein.

5. Sobald das Licht erloschen ist, ist der Reis fertig. Öffnen Sie den Deckel uns lassen Sie den Reis ca. 5 Minuten abdampfen.

Das sollten Sie sonst noch beachten

Prinzipiell können Sie (fast) alle Reissorten im Reiskocher zubereiten. Denken Sie aber daran, dass die Wassermenge und die Kochdauer von der jeweiligen Reissorte abhängen.

Falls Sie sich noch nicht sicher sind welcher Reiskocher der richtige für Sie ist, lesen Sie unsere Artikel zum Thema Reiskocher.