Süßes Sushi
60 Min.
Normal

Süßes Sushi

Nach dem Sushi, ist vor dem Sushi - nämlich in süß! Süßes Sushi eignet sich perfekt als Dessert und lässt sich wunderbar frei kombinieren. Als Nigiri oder Maki, mit Ananas, Kiwi, Mango oder Erdbeeren. So wie es dir am besten gefällt. Guten Reishunger!
Profilbild von Jaqueline von Reishunger
Jaqueline von Reishunger
zur Autorenseite

Zutaten

Portionen
2

Zubereitung

Schritt 01

Ausgewählte Sorte: Sushi Reis

Kochtopf
Reiskocher
Mikrowelle

Zubereitung im Kochtopf:

  1. Reis in einen Kochtopf geben.
  2. Reis zweimal im Topf durchwaschen, um die überschüssige Stärke zu entfernen.
  3. Wasser dazugeben.
  4. Reis 10 Minuten einweichen lassen.
  5. Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Reis aufkochen lassen.
  6. Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die mittlere Hitzestufe stellen und den Reis ca. 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser verdampft ist.
  7. 5 Minuten ruhen lassen.
  8. 1.5 EL Reissessig mit 0.5 EL Zucker und 0.5 TL Salz verrühren.
  9. Reis in eine Schüssel (am besten Hangiri) geben und Reisessigmischung durchziehen lassen.

Zubereitung im Reiskocher:

  1. Reis in den Reiskocher geben.
  2. Innentopf entnehmen und Reis zweimal im Innentopf durchwaschen, um die überschüssige Stärke zu entfernen. Wasser abgießen.
  3. Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
  4. Deckel schließen und den Kochvorgang im Modus "Sushi" starten.
  5. Sobald der Reiskocher in den Warmhaltemodus schaltet, ist der Reis fertig.
  1. Reis zweimal durchwaschen, um die überschüssige Stärke zu entfernen.
  2. Reis in den Mikrowellen Reiskocher geben.
  3. Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
  4. Deckel aufsetzen und bei höchster Stufe (600-800 Watt) für 11 Minuten in die Mikrowelle stellen.
  5. Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.
Schritt 02
Sobald der Sushi Reis fertig ist, diesen mit Kokosmilch und Reissirup gut vermengen. Anschließend etwas auskühlen lassen.
Schritt 03
Während der Reis abkühlt, kannst du dich dem Obst widmen. Schneide Kiwi, Mango und deine weitere Auswahl in dünne Scheibchen.
Wenn du Maki zubereiten möchtest, dann eignen sich ca. 6 cm lange und 3 cm breite Obst-Stäbchen.
Schritt 04
Nigiri: Feuchte deine Hände leicht an, damit sie nicht so sehr am Reis kleben. Forme nun die typische Nigiri Form, also längliche Bällchen. Hierfür kannst du auch den Nigiri Maker benutzen. Anschließend musst du nur noch deine Obst-Scheiben oben drauf legen und Tada! Es sollten ungefähr 12 Nigiri Häppchen dabei rauskommen.
Maki: Lege am besten etwas Klarsichtfolie auf die Sushi Bambusmatte. Verteile nun etwas vom Sushi Reis glatt auf der Matte und belege dies nun eng mit den Obst-Stäbchen. Diese sollten quasi quer vor dir eine dünne Reihe bilden. Die Matte vorsichtig zusammenrollen und mit den Fingern immer wieder nachgreifen und die Rolle dabei immer wieder zusammenpressen. Achte darauf, dass du das letzte Stück Folie am Ende nicht mit einrollst. Nun musst du nur noch kleine Häppchen schneiden!
Schritt 05
Toppe dein Sushi nun wie du möchtest. Wir wäre es mit frischer Minze, Kokosflocken oder Sesam? Du kannst auch das Obst weglassen oder zusätzlich mit Milchreisgewürz toppen. Guten Reishunger!

Fertig

Gekocht mit

134
Sushi Reis
ab 4,79 €
7,98 € / kg
149
Bio Kokosmilch
ab 1,99 €
7,96 € / L
17
Bio Reissirup
ab 3,89 €
11,11 € / kg
11
Sesamkörner
ab 7,59 €
4,74 € / 100g
9
Bio Classic Milchreis Gewürz
ab 5,99 €
5,99 € / 100g
7
Sushi Rollmatte
ab 2,69 €

Mehr Rezepte mit Sushi Reis

Bewertungen

0 / 5
5 Sterne
0 %
4 Sterne
0 %
3 Sterne
0 %
2 Sterne
0 %
1 Stern
0 %
Hilfreichste
Neueste
Höchste Bewertung
Niedrigste Bewertung
Schon probiert und für gut befunden?
Dann schreib jetzt die erste Bewertung und teile deine Erfahrung!
von

Werde Rezeptautor
bei Reishunger

Teile mit uns deine Lieblingsrezepte und inspiriere andere zum Nachkochen!

Jetzt Rezeptautor werden
Curry Bowl