Orientalisch

Javaher Polo mit Basmati Reis und Safran

Persischer Juwelenreis

8 Kommentare 60 Minuten Normal
Javaher Polo mit Basmati Reis und Safran 23.02.2018
23.02.2018
23.02.2018
23.02.2018
23.02.2018
Javaher Polo mit Basmati Reis und Safran
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 4 Portionen

500g Basmati Reis Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
500g Basmati Reis, Pusa 1121 (600g)
100g Berberitzen Getrockneter Sauerdorn für persische Reisgerichte und mehr
100g Berberitzen, 100g
2 Karotten
1 Zwiebel
1 Granatapfel
80g Mandeln (BIO) Fein und gehobelt Mandelblätter
80g Mandeln, gehobelt, Bio, Kontrollnummer DE-ÖKO-003 (30g)
80g gestiftete Pistazien
3 EL Ghee
1 EL Naturjoghurt
1/2 TL gemahlener Zimt
1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/4 TL gemahlener Kardamom
1 TL Honig
1 TL Orangenblütenwasser
3 TL Zucker
1/4 TL Safran Edler »Sargol« Saffron aus dem Iran | ISO 3632 Kategorie 1 mit Crocin Wert von 230-250
1/4 TL Safran (1g)
Salz & Pfeffer

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Normal

Zubereitung

  1. Reis gründlich waschen bis das Wasser klar und die Stärke ausgewaschen ist, für 1 Std. in Salzwasser einweichen.

    Berberitzen waschen, abtropfen lassen,für ca. 15 Minuten in klarem Wasser einweichen und danach gründlich in einem Sieb abtropfen lassen.

  2. Safran im Mörser mit ein wenig Zucker zerreiben, heißes Wasser zufügen und beiseite stellen. Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl anbraten.
    Karotten schälen und in kleine Stifte schneiden,
    in einem Topf mit 1 Tasse Wasser, 1 TL Honig und 1 TL Orangenblütenwasser solange andünsten bis die Mischung sirupartig eingekocht ist.

  3. Einen großen Topf Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.

    Nacheinander Salz, Naturjoghurt und Reis zugeben und für ca. 5-6 Minuten sprudelnd bissfest kochen.

    Reis im Sieb abgießen.

  4. Den Topf zurück auf den Herd stellen und den Topfboden mit 1 EL Ghee, 1 EL Safranwasser und 3 EL Wasser bedecken.

    Den Reis, Karotten, Zwiebeln, Gewürze abwechselnd und schichtweise kegelförmig auftürmen.

  5. Safranwasser, Karottensirup und restlichen Ghee auf den Reis träufeln. Mit dem Stilende eines Kochlöffels 5-6 Löcher in den Reis bis zum Topfboden hineinbohren.

    Den Topfdeckel mit einem Küchentuch umwickeln,damit das Kondenswasser nicht zurück in den Reis tropft. Bei kleiner Hitze ca. 45 Minuten bis 1 Stunde dämpfen.

  6. Am Schluss sollte die Kruste (Tah Dig) am Topfboden goldgelb sein.

    Mandel- und Pistazienstifte in einer Pfanne für ca. 2 Minuten ohne Öl anrösten.

    Berberitzen in 1 EL Ghee und Zucker kurz bei mittlerer Hitze anbraten. Granatapfel entkernen.

  7. Anrichten des Juwelenreis:

    Auf einem Servierteller den Reis auftürmen und zum Schluss Mandeln, Pistazien, Granatapfel und Berberitzen darauf verteilen.

    Den Tah Dig seitlich vom Reis drapieren.

    GUTEN REISHUNGER!

Weitere Rezepte von Labsalliebe

Kommentare