Puffreis

Lesezeit: 4 Min

Reiscracker

Wenn in der Küche Reiskörner wie wild umherfliegen, dann weiß man: Hier wird gerade Puffreis hergestellt. Wie gut, dass dieser knusprige Snack aber auch schon fertig gepufft und gepoppt gekauft werden kann. So zum Beispiel unsere Reispops. Aber wie genau wird der Reis eigentlich so schön groß und knackig?

Herstellung von Puffreis

Wie wird Puffreis hergestellt?

Puffreis ist ein aus Reis hergestelltes gepufftes Lebensmittel. In der industriellen Herstellung wird der Reis mit einem circa 14 prozentigen Wasseranteil in einer Puffreiskanone, einem abgeschlossenen Gefäß auf etwa 220° Celsius erhitzt. Der dabei entstehende Druck wird bis circa 1,2 MPa gehalten und wird dann schlagartig auf normalen Luftdruck reduziert.

Das im Korn enthaltene Wasser verdampft dadurch und die Reiskörner blähen sich auf das Vielfache ihrer ursprünglichen Größe auf. Die enthaltene Stärke verkleistert dabei komplett.

Puffreis selber machen

Ja, Puffreis kannst du auch zu Hause machen. Aber dieser Prozess ist ziemlich aufwendig. Du kannst beispielsweise bereits gekochten Reis im Backofen aufpoppen lassen oder einen Wok benutzen. Dafür benötigst du ungeschälten Reis, den du mit Öl im Wok erhitzt, sodass er in kleinen Mengen nacheinander puffen und poppen kann.

Dabei solltest du allerdings sehr vorsichtig sein, da das Öl sehr heiß wird und die Körner unkontrolliert umherfliegen können.

Tipp: Wenn du keine Lust oder Zeit hast Puffreis selber zu machen, kannst du auch ganz einfach unsere Reispops verwenden!

Verzehr von Puffreis

Wo wird Puffreis gegessen?

Vor allem in Indien wird viel Puffreis produziert und verzehrt. In Korea werden sogenannte Gangjeong, kleine Puffreisküchlein, verfeinert mit Honig, Zimt, Nüssen und Sesam, sehr gerne gegessen. Insbesondere bei Hochzeiten dürfen sie nicht fehlen. In Deutschland, den USA und anderen europäischen Ländern ist der Puffreis eine beliebte Nascherei.

Wie wird Puffreis gegessen?

Die bekannteste Form von Puffreis sind vermutlich Reiswaffeln, die aus gepufftem Reis hergestellt und dann zum Beispiel mit Schokolade überzogen werden. Aber auch lose verpackt in Tüten wird der Puffreis verkauft. Aber auch in manchen Müslis wird Puffreis verwendet. Purer Puffreis hat nicht so viele Kalorien und auch kaum Fett. Für eine kleine Nascherei zwischendurch eignet er sich also sehr gut.

Nährwerte unserer Reishunger Reis Pops

Werte für 100 g
Brennwert 390 kcal / 1632 kJ
Fettgehalt 2,3 g
Kohlenhydrate 83,5 g
Balaststoffe 2 g
Eiweiß 7,5 g

Reis Pops sind nicht nur luftig-leicht, sie enthalten auch noch viel Vitamin B, sind ungesüßt und fettarm. Daher eignen sie sich im Vergleich zu anderen Frühstückscerealien auch wunderbar für ein gesundes Frühstück.

Passende Produkte

Kommentare

Anonym

Hallo, was für eine Reissorte wird für das Verfahren im Ofen genommen und wie lange gekocht bzw welche Temperatur im Ofen genutzt?