Gewinne einen Digitalen Reiskocher
Gewinne einen
Digitalen Reiskocher

Melde dich bis zum 18.04.2021 zum Newsletter an und mit etwas Glück gehört der Digitale Reiskocher in der Farbe deiner Wahl schon bald dir!

Bitte nicht ausfüllen

Mit der Anmeldung zum Newsletter willigst du der Verarbeitung deiner Email-Adresse zwecks Newsletterversand zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Reiswaffeln - federleicht und knusprig

Von Japan nach Europa

Die Reiswaffeln kamen 1957 nach Europa, ursprünglich stammen sie allerdings aus Japan. Auf dem europäischen Markt gibt es heutzutage Reiswaffeln in unterschiedlichen Formen und Geschmacksrichtungen: einfach gesalzen, pikant mit Gewürzen oder auch süß mit einem Überzug aus Schokolade.

Die Herstellung ist genauso leicht, wie die Reiswaffel selber

Gereinigte Reiskörner werden mit den gewünschten Zutaten vermengt und dann in eine spezielle Waffelbackform gegeben. Dann platzen die Körner, sie poppen regelrecht auf. Dieses „puffen“ wird in der Fachsprache „expandieren“ genannt. Die im Reis enthaltene Stärke verklebt die einzelnen Reiskörner miteinander.

Weil der Backvorgang so kurz und schonend ist, sind Reiswaffeln leicht bekömmlich und ohne Probleme zu verdauen. Durch das Backen bekommen die federleichten Waffeln ihr typisches und angenehmes Röstaroma.

Reiswaffeln selber machen

Einkaufsliste für ca. 15 Reiswaffeln

  • 300 g gegarter Reis
  • 5 EL Reismehl
  • 2 TL Speisestärke
  • 50 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Speiseöl und Backpapier

Schritt-für-Schritt Anleitung

  1. Bereite deinen Reis, z.B. Jasmin Reis, nach Packungsanleitung zu und lasse ihn abkühlen. Oder noch besser: du verwertest bereits gekochten Reis.
  2. Mische nun alle Zutaten, bis auf das Öl, zusammen. Die Masse sollten weder zu trocken, noch zu klebrig sein.
  3. Bestreiche das Backpapier nun mit ein wenig Öl und verteile die gemischte Masse darauf. Lege dann eine zweites Backpapier oben drauf, damit du den Teig zu einer ca. 0,5 cm dünnen Schicht ausrollen kannst.
  4. Backpapier nun wieder runter nehmen und Reiswaffeln ausstechen. Das geht zum Beispiel mit einer Tasse oder einem Glas wunderbar.
  5. Lege die noch rohen Reiswaffeln auf ein neues Stück Backpapier und ab damit für ca. 20-25 Minuten bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen.
  6. Sind die Reiswaffeln knusprig, aber noch nicht braun, dann sind die fertig. Guten Reishunger
Tipp: Das klingt alles viel zu kompliziert? Und so richtig ist das auch nicht dasselbe? Kein Problem! Kauf dir einfach unsere Reiswaffeln. Packung aufreißen und genießen. Guten Reishunger!

Passende Produkte

Kommentare