Asiatisch

Quinoa Buddha Bowl

Mit schwarzer Quinoa, Tofu, Lachs und Sesam-Minz-Dressing

0 Kommentare 40 Minuten Einfach
Quinoa Buddha Bowl 04.07.2017
Quinoa Buddha Bowl
Momentan hat es mir die schwarze Quinoa echt angetan, da sie schön bissfest ist und ein leicht-nussiges Aroma hat. Ich persönlich finde im Sommer die lauwarme Variante aus Quinoa, Salat und gebratenem Tofu oder Lachs am leckersten. Wie immer seid ihr frei Zutaten hinzuzufügen oder wegzulassen – ganz nach eurem Geschmack! Aus diesem Grund habe ich für euch diese Buddha Bowl mit meinen Lieblingskomponenten kreiert – entweder pescetarisch durch den Lachs oder vegan mit Tofu. Beide Bowls sind zusätzlich fructosearm, lactose- und glutenfrei. Den Lachs könnt ihr komplett mit Sesam panieren oder auch plain lassen, im Rezept habe ich euch die „Paniermasse“ für je eine Hälfte angegeben. Das Sesam-Minz-Dressing finde ich im Sommer sehr erfrischend – Koriander passt übrigens auch sehr gut. Bei knusprig gebratenem Tofu und Lachs darf für mich die obligatorische Tomatensauce nie fehlen. Sie erinnert mich sehr an meine Kindheit, da meine Mami die Sauce immer gerne dazu gemacht hat. Für mich gibt es nichts Besseres (beim Essen) als ein knuspriges Stück Tofu oder Lachs in diese aromatische Tomatensauce zu tunken.
Profilbild von Mimi Rose Food Love
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 2 Portionen

fÜR DIE BOWL
100g Schwarze Quinoa (Bio) Schwarze Bio-Quinoa aus Peru
100g Quinoa, Schwarz, Bio (200g)
200 ml Gemüsebrühe
1 Stück Tofu oder 300-350 g Lachs
2 Handvoll Babyspinat
nach Geschmack Radieschen und Tomaten
1 EL Speisestärke (nur bei der Variante mit Lachs)
2 EL Sesam (nur bei der Variante mit Lachs)
ca. 100 ml Öl
etwas Salz
etwas Pfeffer
Für die tomatensauce
2 Fleischtomaten oder 7-8 größere Rispentomaten
1 kleine Schalotte
etwas Reissirup (Bio) Alternatives Süßungsmittel zu Kristallzucker aus Reis
etwas Reissirup (Bio) - 350g
für das sesam-minz-dressing
3 EL Sojasauce Sojasauce für das Würzen von Sushi
3 EL KLEINE Sojasauce, klein (150ml)
Saft einer halben Limette
einige Tropfen Sesamöl
1/2 TL Sesamkörner Geröstete Sesam Körner zur Veredelung von Sushi und mehr
1/2 TL Sesam, Weiß, geröstet, Bio (40g)
etwas Süßstoff, Reissirup oder Zucker
1 Minzstängel
etwas Schnittlauch oder das Grün einer Frühlingszwiebel
etwas Pfeffer

Zubereitung

  1. Bereiten Sie Schwarze Quinoa zu.

  2. Bereiten Sie Schwarze Quinoa zu.

  3. Tofu bzw. Lachs in mundgerechte Würfel schneiden.
    Eine Hälfte vom Lachs in der Speisestärke und die Andere in Sesam panieren.

  4. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Tofu- bzw. Lachswürfel goldbraun braten. Anschließend auf etwas Küchenkrepp abtropfen lassen.

  5. Für die Tomatensauce die Schalotte fein würfeln, in ganz wenig Öl anrösten und die gewürfelten Tomaten hinzugeben. Mit Zucker, Salz, Pfeffer würzen und so lange köcheln, bis die Tomatenstücke zerfallen sind. (Wer die Tomatenschale nicht mag, häutet die Tomaten vorher).

  6. Minzblätter und Schnittlauch fein schneiden und mit den restlichen Dressingzutaten vermengen.

  7. Restliche Tomaten vierteln und Radieschen in Scheiben schneiden. In einer Schüssel Spinat, Quinoa, Tomaten, Radieschen und Lachs/Tofu anrichten. Anschließend das Dressing drüber träufeln.

Weitere Rezepte von Mimi Rose Food Love

Kommentare