Bier-Risotto mit Rucola und Salami-Chips Foto von vom 22.07.2018

Hol’ dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone

So meldest du dich für
unseren WhatsApp-Newsletter an:

  1. Speicher unsere Nummer +49 1579 2452937 in deinen Kontakten auf deinem Smartphone ab.
    Vergiss die Ländervorwahl (+49) dabei nicht.
  2. Sende uns eine WhatsApp-Nachricht mit "Start".
  3. Geschafft! Nun bist du bei unserem WhatsApp-Newsletter eingetragen und erhältst spätestens nach 60 Minuten eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zuerst war es nur ein verrücktes Experiment, ein Risotto mit Bier und sonstigen Resten zuzubereiten, aber das Ergebnis des Bier-Risotto hat mich so überzeugt, dass ich mich traue, damit am Blogevent „Lecker Risotto schlemmen“ teilzunehmen. Die Italiener mögen mir verzeihen, aber ich kann ja nix dafür, dass das so gut schmeckt.


200g Risotto Reis (Bio)
Produktbild von Risotto Reis (Bio)
Risotto Reis (Bio)
(18)
Ab 2,19
Ansehen
1 Zwiebel
1 kleine Sellerieknolle
3 EL Öl
1 Stück italienische Salami
4 EL Butter
300 ml dunkles Bier
600 ml Gemüsebrühe
100 ml passierte Tomate
200g Parmesan (fein gerieben)
4 EL Sojasoße
etwas Salz, frisch gemahlener Pfeffer
100 g Rucola
4 Portionen
einfach

Schritt 1

Reis kurz abwaschen, Zwiebel schälen und fein würfeln. Sellerie schälen und in mundgerechte Würfel schneiden.

Die Zwiebelwürfel in Öl in einem großen Topf glasig dünsten. Reis dazu geben und kurz mit anschwitzen. Salami in Scheiben schneiden und auf einem Backblech mit Backpapier bei 180°C 15 Minuten zu Chips backen.

Schritt 2

Selleriewürfel dazugeben und mit 200 ml Gemüsebrühe und 100 ml Bier ablöschen. Ständig rühren.

Sobald die Flüssigkeit verkocht ist, so lange weitere Gemüsebrühe und Bier dazugeben bis alles sämig ist. Anschließend 4 EL Butter, passierte Tomate und den Parmesan dazugeben und kurz verrühren.

Schritt 3

Nun alles mit Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken (nicht früher, da das Risotto seinen Geschmack verändert und der Parmesan sehr salzig ist).

Bier-Risotto mit gewaschenen Rucolablättern, Salamichips und Parmesanspänen servieren.

Julia Kitzsteiner
Bloggerin, Genussmensch, Neugierige