Veganes Maki Sushi mit Avocado Vegan Hauptgericht Foto von vom 08.05.2014

    Seit Wochen habe ich extremen Heißhunger nach Sushi. Roher Fisch ist aber leider momentan tabu für mich. Deshalb hab ich Maki-Sushi einfach selbst gemacht. Mit Avocado, Frischkäse und Karotten. Gar nicht schwierig!


    200g Sushi Reis
    280 ml Wasser
    1 Prise Salz
    etwas Reis-Essig
    2-3 Nori Algenblätter
    1 Karotte
    1 Stück Gurke
    1/4 Avocado
    4 EL veganer Frischkäse
    Dazu:
    etwas Sojasauce
    etwas eingelegter Ingwer
    etwas Wasabi
    2 Portionen
    einfach

    Schritt 1

    Bereiten Sie Sushi Reis zu.

    Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

    Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

    Sushi Reis

    Schritt 2

    Den Reis auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

    Schritt 3

    Eine Sushi-Matte mit einem halben Noriblatt belegen und mit Reis bestreichen.

    Dabei einen Zentimeter am oberen Rand freilassen (siehe Foto).

    Schritt 4

    Auf dem Reis die gewünschte Füllung verstreichen, z.B. eine Schicht Frischkäse, eine Avocado, ein dünner Streifen Karotte und ein dünner Streifen Gurke.

    Schritt 5

    Mit Hilfe der Matte das Noriblatt aufrollen und fest drücken.

    Etwas Reisessig am Rand des Blatts verstreichen und somit die Sushi-Rolle verschließen.

    Schritt 6

    Etwas ziehen lassen und dann mit einem großen scharfen Messer die Rolle in ca. 3 cm dicke Sushis schneiden.

    Schritt 7

    Mit Sojasauce, Ingwer und Wasabi servieren.

    Julia Kitzsteiner
    Bloggerin, Genussmensch, Neugierige