Orientalisch

Quinoabratlinge mit Ajvar

Gesund, sättigend und lecker!

5 Kommentare 25 Minuten Einfach
Quinoabratlinge mit Ajvar 15.07.2014
15.07.2014
15.07.2014
15.07.2014
15.07.2014
Quinoabratlinge mit Ajvar
Quinoa lässt sich einfach vielseitig einsetzen. Warum also nicht mal Quinoabratlinge? Kräftig mit Ajvar gewürzt und knusprig gemacht mit Hanfsamen und Maisgrieß. Ein Salat dazu und fertig ist das gesunde, sättigende und leckere Hauptgericht.
Profilbild von BillasWelt
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 2 Portionen

200g Weiße Quinoa (Bio) Weiße Bio-Quinoa aus Peru
200g Quinoa
1 Lauchzwiebel
1 kleine Zucchini
1 rote Paprika
2 kleine Karotten
2 EL Edles Olivenöl
2 Ei-Ersatz (4 TL)
2 EL Haferflocken
1 EL Hanfsamen
1 kleines Glas Ajvar
etwas Salz Traditionelles Salz aus Halle
etwas Salz
etwas Schwarzer Pfeffer
2 Prisen Chayennepfeffer
Zum Wälzen & Ausbacken:
4 EL Maisgrieß

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Bereiten Sie Quinoa zu.

  2. Die Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden.

    Zucchini, Paprika und Karotten waschen und fein würfeln.

  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.

    Gemüsewürfel dazu geben und bissfest garen (evtl. 2 EL Wasser hinzu geben, damit es nicht anbrennt).

  4. Quinoa und Gemüsewürfel in eine Schüssel zusammen mit Eiersatz, Haferflocken, Hanfsamen und 6 EL Ajvar geben.

    Gut würzen und alles gut vermischen.

    In einen flachen Teller Maisgrieß geben. Mit feuchten Händen kleine Kugeln formen, im Maisgrieß wälzen und flachdrücken

  5. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Bratlinge von jeder Seite paar Minuten bei starker Hitze anbraten.

    Schmecken lassen! Am Besten zusammen mit dem restlichen Ajvar und einem Salat.

Weitere Rezepte von BillasWelt

Kommentare