Risotto Reis Burger 13.03.2018
Risotto Reis Burger 13.03.2018
Risotto Reis Burger 13.03.2018
Risotto Reis Burger 13.03.2018
Risotto Reis Burger 13.03.2018
Risotto Reis Burger Risotto Reis Burger Risotto Reis Burger Risotto Reis Burger Risotto Reis Burger

Zutaten

4 Portionen
Für die Reis Burger Patties
300 g
Risotto Reis (Bio)
Bio-Carnaroli aus Italien, Piemont
2 Eier
30 g geriebener Käse
600 ml Gemüsebrühe
3 EL Kräuter der Provence
4 EL
Natives Olivenöl Extra
Spanisches Olivenöl No.11 »Arbequina« aus Katalonien
Salz & Pfeffer
Guacamole
2 reife Avocados
1 Zitrone
2 Knoblauchzehen
1 Prise Chiliflocken, Extra Hot, grob gemahlen, 100g
Salz & Pfeffer
Für den Burger Belag
4 Burgerbrötchen
4 rote Zwiebeln
Eisbergsalat
Burger Sauce oder Majo nach Wahl

Zubereitung

  1. Für die Burger Patties:

    Zwiebeln schälen, hacken und mit Olivenöl andünsten.

    Reis hinzufügen und mitdünsten. Nach 3-4 Min. Gemüsebrühe hinzugeben und ca. 20 Min. köcheln lassen. Regelmäßig umrühren.

  2. Den Reis abkühlen lassen.

    Anschließend mit geriebenem Käse, Eiern und Kräuter der Provence Gewürz vermischen.

    Mit Salz & Pfeffer würzen, zu Patties formen und mit Öl von beiden Seiten jeweils 5 Min. anbraten.

  3. Für die Guacamole die Avocado halbieren, Kern entfernen und Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen. Mit einer Gabel zerdrücken.

    Zwiebeln & Knoblauch fein hacken, Zitrone auspressen und alles zur Avocado geben. Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

  4. Den Burger nun mit Reis Patty, Guacamole, geschnittenen Zwiebeln, Salat und Burgersauce belegen!

    GUTEN REISHUNGER!

Rezepte per E-Mail erhalten

GratisBei Newsletter
Anmeldung!
Gratis bei Newsletter Anmeldung
  • Ein Willkommensgeschenk für jede Anmeldung
  • Tolle Angebote, Aktionen & Produktneuheiten
  • Leckere Rezeptideen aus unserer Reiswelt
Zum Newsletter anmelden

Mehr Rezepte mit Risotto Reis (Bio)

Bewertungen & Kommentare

Profilbild von BakingLifeStories

Oh Wow - das klingt ja absolut toll!! Das muss ich testen :-)

BD

Grundsätzlich eine gute Idee, auf deren Umsetzung ich mich schon sehr gefreut hatte. Leider funktioniert das Rezept so nicht! Die Paddymasse stockt nicht. Ich vermute, es müssten mehr Eier und/oder mehr Käse rein. Bis die Paddys eine Konsistenz haben, dass man sie zumindest teilweise wenden kann, ohne dass komplett auseinanderfallen, sind sie praktisch angebrannt und der Reis dermaßen hart, daß man ihn kaum kauen kann. Also habe ich den Rest der Masse in die Pfanne gehauen und einfach so gebraten. DAS war allerdings lecker. Dafür drei Sterne.

Rezept drucken