Onigirazu mit Sushi Reis Gesund Sushi Foto von vom 22.09.2017

Onigirazu sind Sushi Sandwichs, welche um einiges schneller gemacht werden können, als das übliche Sushi. Hinzu kommt, dass man die Sandwiches richtig schön voll füllen kann und der Auswahl der Füllung ebenfalls keine Grenzen gesetzt sind. Lecker, sättigend und perfekt für den kleinen (und großen) Sushi-Hunger!


Reis
200g Sushi Reis, Koshihikari (200g)
3 EL kleine Flasche Gewürzessig, mizkan (250ml)
1 TL Salz
1 EL Zucker
Knusprige Avocado Streifen
1 Avocado
2 EL Limettensaft
Salz
Pfeffer
1 Ei
100 g Mehl
100 g Paniermehl
2 EL Natives Olivenöl Extra aus Spanien, Bio (150ml)
Zutaten für die Füllung
1/2 Gurke
1 Karotte
5 Radieschen
1 kleine Zucchini
1/2 Paprika
80 g Lachs
80 g Babyspinatblätter
Zusätzlich
5 Sushi Algenblätter, Nori, Gold-Qualität, 10 Blätter/Packung (28g)
40 g Sesam, Weiß, geröstet, Bio (40g)
Kresse
KLEINE Sojasauce, klein (150ml)
4 Portionen
einfach

Schritt 1

Bereiten Sie Sushi Reis zu.

Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

Sushi Reis

Schritt 2

Reisessig mit Zucker und Salz gut vermischen.

Reis nach dem Kochen flach auf einem Brett o.ä. verteilen und mit der Reisessig-Mischung beträufeln.

Reis abkühlen lassen.

Schritt 3

Für die knusprigen Avocadostreifen, Avocado aus der Schale nehmen und in dicke Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft marinieren.

Die Avocadostreifen zuerst in Mehl, anschließend in Ei (aufgeschlagen) und schließlich in Paniermehl wenden.

Schritt 4

Panierte Avocadostreifen nebeneinander in eine Auflaufform geben, Öl darüber träufeln und in den vorgeheizten Backofen bei 200° C für 15 Min backen.

Schritt 5

Zucchini in Scheiben schneiden, würzen und in einer Pfanne mit Öl braten.

Außerdem Gurke, Paprika, Karotte, Radieschen und Lachs in Streifen oder Scheiben schneiden.

Spinat waschen.

Schritt 6

Noriblatt auf eine Frischhaltefolie legen.

Zuerst etwas Reis in der Mitte des Blattes verteilen und anschließend mit weiteren Zutaten belegen.

Schritt 7

Zum Schluss eine weitere Schicht Reis auf dem Turm verteilen und nach Bedarf mit Sesam oder Kresse bestreuen.

Schritt 8

Die Ecken des Noriblattes in die Mitte zusammen klappen und mit Frischhaltefolie umwickeln.

Vor dem Verzehr die Folie ggf. entfernen und in der Mitte auseinander schneiden.

Schritt 9

Mit etwas Sesam oder Kresse bestreuen und zum Essen in Sojasoße dippen.

Anastasia
Kochen mit Herz & Blog