Veganes Sushi Foto von vom 15.08.2017

Ob für den gemütlichen Filmabend, eine Feier mit Freunden oder einfach so – Sushi passt immer! Ich selbst bin ein echter Sushi-Fan und mir macht es richtig Spaß dieses selbst zuzubereiten. In Restaurants wird überwiegend herzhaftes Sushi angeboten, aber wie sieht's mit der süßen Variante aus? Einmal ausprobieren – immer wieder machen!


600g Sushi Reis, Koshihikari (200g)
Produktbild von Sushi Reis
Sushi Reis
(27)
Ab 1,79
Ansehen
100ml Kokosnussmilch (250ml)
Produktbild von Kokosnussmilch
Kokosnussmilch
(9)
Ab 1,39
Ansehen
2 Avocado
2 Paprika
1 Salatgurke
2 Frühlingszwiebeln
2 Bananen
10 Erdbeeren
4EL Sesamsamen
4 Portionen
normal

Schritt 1

Bereiten Sie Sushi Reis zu.

Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

Sushi Reis

Schritt 2

Alle Zutaten in schmale Steifen schneiden, wie auf dem Foto abgebildet.

Schritt 3

Eine Sushi-Matte mit Frischhaltefolie überziehen und ein Noriblatt darauf legen.

Reis so verteilen wie auf Foto abgebildet und mit der gewünschten Zutat belegen.

Schritt 4

Mithilfe der Matte den unteren Teil einrollen, so dass (wie in diesem Beispiel) die Avocado bedeckt ist.

Weiter rollen, bis das Noriblatt komplett um den Reis gewickelt ist. Fest andrücken und in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden.

Schritt 5

Für das süße Sushi die Matte bzw. Folie mit Sesamsamen bestreuen und den Reis darauf verteilen.

Die Schritte sind die gleichen wie oben, nur ohne Noriblatt.

Semper Veganis
Laura kocht und backt für ihr Leben gerne.