Orientalisch

Auberginen auf orientalischem Sadri Reis

mit Sesam und Frühlingszwiebeln

9 Kommentare 50 Minuten Einfach
Auberginen auf orientalischem Sadri Reis 12.07.2017
12.07.2017
Auberginen auf orientalischem Sadri Reis
Die fleischige Konsistenz der Aubergine und die orientalischen Aromen der Gewürze und des Dressings machen diese Speise zu einem leckeren, vegetarischen Hauptgericht. Wenn Du die Weidebutter einfach durch Kokosöl ersetzt, kannst Du Dich als Veganer auch bedenkenlos an den Herd stellen und loslegen. Wenn Dir die Fleischbeilage fehlt, mariniere die Hähnchenbrustfilets etwa 30 Minuten in Tamari-Sauce (so dass sie gut mit der Sauce bedeckt sind), einer Prise Salz und Pfeffer und brate diese von beiden Seiten gold-braun, bis sie gar sind. Richte die Hähnchenbrustfilets neben den Auberginen auf den Tellern an. Genieß das Gefühl von Urlaub auf dem Teller und lass es Dir schmecken. Mein Tipp: Noch besser schmecken die Auberginen, wenn sie das Dressing richtig aufgesogen haben, bereite das Gericht einen Tag zuvor zu und lass die Auberginen über Nacht ziehen.
Profilbild von Magdas CrossKitchen
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Reis
150g Sadri Reis Persischer Reis - der beste Reis der Welt - aus dem Iran, Gilan
150g Sadri Reis (200g)
300 ml Wasser
1 EL Weidebutter
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Kurkuma
Prise Zimt
Prise Safran Edler »Sargol« Saffron aus dem Iran | ISO 3632 Kategorie 1 mit Crocin Wert von 230-250
Prise Safran (0,25g)
1/2 TL Cayenne Pfeffer
Für die Auberginen
3 Auberginen, mittelgroß, geschält
2 1/2 TL Mirin (süßer japanischer Reiswein)
2 1/2 TL Reisessig Essig für die Veredelung von Sushi Reis
2 1/2 TL Reisessig (10ml)
1 1/2 EL helle Sojasauce
1/2 TL Sesamöl, 150ml
1 1/2 TL Ahornsirup
2 TL fein geschälter und gehackter Ingwer
1 Knoblauchzehe, fein gehackt oder in der Presse zerdrückt
5 Frühlingszwiebeln, in dünne Scheiben geschnitten
10g Sesamkörner Geröstete Sesam Körner zur Veredelung von Sushi und mehr
10g Sesam, Weiß, geröstet, Bio (40g)
Prise Salz

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Ausreichend Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

  2. Die Auberginen in einem großen Sieb oder einem Gareinsatz auf den Topf setzen, dabei aufpassen, dass die Unterseite nicht mit dem kochenden Wasser in Berührung kommt. Deckel auflegen und die Auberginen etwa 30 Minuten gut dünsten, nach der halben Zeit einmal wenden.

  3. In der Zwischenzeit die Butter in einem Topf zerlassen und die Gewürze für den Reis hinzufügen, alles kurz anbraten und dann den Reis hinzugeben und alles gut umrühren, so dass alle Reiskörner mit der Butter-Gewürzmischung überzogen sind.

  4. Das Wasser hinzugeben und kurz aufkochen lassen, danach zwei Küchenpapiere auf den Topf geben, den Deckel aufsetzen und den Reis bei mittlerer Temperatur 12 Min köcheln lassen. Den Deckel in der Zeit nicht abnehmen.

  5. Danach den Herd ausstellen und den Reis zugedeckt noch 5 Minuten stehen lassen.

  6. In der Zeit das Dressing vorbereiten und den Mirin, die Sojasauce, das Sesamöl, den Reisessig, den Ahornsirup und eine kräftige Prise Salz vermengen. Knoblauch und Ingwer hinzugeben und bereitstellen.

  7. Die Auberginenstreifen abgekühlt und gut abgetropft in eine Schüssel geben und vorsichtig das Dressing unterheben, mindestens 10 Min marinieren lassen, dann jeweils 2/3 der Frühlingszwiebeln und des Sesam unterrühren.

  8. Auf einem Teller den Reis mit der Aubergine anrichten, mit den restlichen Frühlingszwiebeln und Sesam garnieren und servieren.

Weitere Rezepte von Magdas CrossKitchen

Kommentare