Risotto mit zweierlei Tomaten

30 Min.
Einfach
Risotto mit zweierlei Tomaten 29.08.2014
Risotto mit zweierlei Tomaten 29.08.2014
Risotto mit zweierlei Tomaten 29.08.2014
Risotto mit zweierlei Tomaten 29.08.2014
Risotto mit zweierlei Tomaten 29.08.2014
Risotto mit zweierlei Tomaten 29.08.2014
Risotto mit zweierlei Tomaten Risotto mit zweierlei Tomaten Risotto mit zweierlei Tomaten Risotto mit zweierlei Tomaten Risotto mit zweierlei Tomaten Risotto mit zweierlei Tomaten
Rezeptautor: BillasWelt
Ein Risotto passt einfach immer: Es ist schnell zubereitet und lässt sich i... weiterlesen
Profilbild von BillasWelt

Zutaten

2 Portionen
200 g
Risotto Reis (Bio)
Bio-Carnaroli aus Italien, Piemont
1 Lauchzwiebel
4 EL
Natives Olivenöl Extra
Spanisches Olivenöl No.11 »Arbequina« aus Katalonien
600 ml Gemüsebrühe
0.5 Zucchini
3 kleine Karotten
4 braune Champignons
4 Cherrytomaten
4 getrocknete Tomaten
1 EL
Cranberries (Bio)
Aus biologischem Anbau in Kanada
0.5 TL Salz
Schwarzer Pfeffer
0.5 TL Basilikum
Passend dazu empfehlen wir
Kleine Kennenlern Box
Unsere 4 beliebtesten Sorten zum Kennenlernen in einer Box

Zubereitung

  1. Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden.

    2 EL Öl in einem Topf erhitzen und den Reis mit der Zwiebel unter Rühren glasig andünsten.

    Mit heißer Gemüsebrühe aufgießen und auf kleinster Flamme köcheln lassen.

  2. Wenn der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat, im geschlossenem Topf noch ausquellen lassen.

  3. In der Zwischenzeit Zucchini und Tomaten waschen, die Karotten schälen und die Champignons putzen. Das Gemüse und die die getrockneten Tomaten klein schneiden, die Cherrytomaten kreuzweise einritzen

  4. 2 EL Öl in der Pfanne erhitzen.

    Zuerst die Karotten hinein geben und einige Minuten anbraten, dann das restliche Gemüse und die Cranberries dazu geben.

    Mit Salz, Pfeffer und Basilikum kräftig würzen.

  5. Zusammen mit dem Reis vermischen und ggf. noch einmal nachwürzen.

Mehr Rezepte mit Risotto Reis (Bio)

Bewertungen & Kommentare

Profilbild von Berta

Berta

Schmeckt sehr gut. Vor allem die kleinen süßen Momente, wenn man auf die Cranberrys beißt finde ich gut. Vielen Dank für das Rezept.

Rezept drucken