Vegan

Roter Jasmin Reispudding

Mit Joghurt und frischen Beeren

0 Kommentare 40 Minuten Normal
Roter Jasmin Reispudding 08.06.2018
08.06.2018
08.06.2018
08.06.2018
Roter Jasmin Reispudding
Jasmin Reis mal anders. Ich liebe es Reis auch mal in süßer Form zuzubereiten und bin jedes Mal total begeistert davon, wie vielseitig Reis doch sein kann. Dieses Rezept ist nicht nur lecker und sättigend, sondern lässt sich auch hervorragend am Abend zuvor vorbereiten, also perfekt, wenn man morgens nicht so viel Zeit hat, ein aufwendiges Frühstück zu zaubern. Ich hoffe, euch schmeckt der Pudding genauso gut, wie mir :)
Profilbild von avegansjourney
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 1 Portion

50g Roter Jasmin Reis (BIO) Phka Rumduol Vollkorn Duftreis aus Kambodscha
50g Roter Jasmin Reis (BIO) - 200g
200ml pflanzliche Milchalternative
1TL Vanille Protein Pulver (optional)
1/2TL Flohsamenschalen
50g Soja Joghurt
eine handvoll frische Beeren

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Normal

Zubereitung

  1. Den roten Jasmin Reis nach Packungsanleitung, entweder im Reiskocher oder im Kochtopf, zubereiten.

  2. Den fertigen Reis zusammen mit der Milch, den Flohsamenschalen (und dem Vanille Protein Pulver) in ein Gefäß geben und mit einem Stabmixer zu einem Pudding pürieren.

    Wer es lieber etwas süßer mag, kann natürlich auch noch etwas Reissirup oder Agavendicksaft hinzugeben.

  3. Den Pudding kurz zur Seite stellen und ein wenig andicken lassen.

    In der Zwischenzeit die Beeren waschen und klein schneiden.

    Den fertigen Pudding in kleine Gläser oder eine Schüssel geben und zusammen mit dem Joghurt und den frischen Beeren genießen.

Weitere Rezepte von avegansjourney

Kommentare