Japanisch

Veganes Maki Sushi

Mit Kürbis und Gurke

0 Kommentare 40 Minuten Normal
Veganes Maki Sushi 23.01.2018
23.01.2018
23.01.2018
23.01.2018
23.01.2018
Veganes Maki Sushi
Wo sind all die Sushi-Fans? Es ist so vielseitig, egal ob vegan oder mit Fisch, für jeden ist etwas dabei. Ich habe mich für Kürbis und Gurke entschieden mit einem selbstgemachten Dip aus Erdnussbutter und Sojasoße. Zusammen mit der Sushi Box ist die Zubereitung ganz einfach.
Profilbild von avegansjourney
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 1 Portion

100g Sushi Reis Koshihikari aus USA, Kalifornien
100g Sushi Reis, Koshihikari (200g)
5-10ml Reisessig Essig für die Veredelung von Sushi Reis
5-10ml Reisessig (10ml)
2 Nori Algenblätter Maki Algenblätter | Nori Blätter für Maki Sushi
2 Sushi Algenblätter, Nori, Gold-Qualität, 10 Blätter/Packung (28g)
etwas Kürbis, Gurke
1-2EL Sojasauce Sojasauce für das Würzen von Sushi
1-2EL KLEINE Sojasauce, klein (150ml)
1EL Erdnussbutter

Zubereitung

  1. Während der Reis kocht den Kürbis in große, längliche Stücke schneiden und in einem Topf mit ausreichend Wasser weich kochen.

    Die Gurke in längliche Scheiben schneiden.

  2. Den Reis 5 Minuten abkühlen lassen und anschließend mit dem Reisessig vermengen.

    Nun den Sushi Reis auf die Algenblätter geben (dabei oben einen Rand frei lassen) und mit dem Gemüse belegen (unteres Drittel). Das Ganze nun aufrollen und in dünne Scheiben schneiden.

  3. Für den Dip einfach die Sojasoße mit der Erdnussbutter vermischen und gegebenenfalls noch etwas Wasser hinzufügen.

    Zusammen mit dem Sushi servieren, Guten Reishunger!

Weitere Rezepte von avegansjourney

Kommentare