Bulgur online kaufen

Die leckersten Bulgur-Rezepte

Das Getreide aus dem Orient

Was ist Bulgur?

Bulgur ist vorgekochter Hartweizenschrot. Das Getreide wird eingeweicht und dampfgegart. Anschließend wird es getrocknet und von der äußeren Schale getrennt. Bulgur stammt ursprünglich aus dem Nahen und Mittleren Osten und ist dort ein Hauptnahrungsmittel. Durch seinen hohen Ballaststoffgehalt macht Bulgur lange satt und ist für eine gesunde Ernährung wunderbar geeignet.

Woher kommt unser Bulgur?

Unseren Bulgur beziehen wir direkt aus der Türkei. Dort hat man sich über die Jahrhunderte das Know-how angelernt, um Bulgur zu produzieren, der den höchsten Ansprüchen mehr als genügt. 

Bring Bulgur in deine Küche!

Das kannst du mit Bulgur alles machen

Eins sei gesagt: Bulgur ist unglaublich vielseitig! Er ist ein Sattmacher und eine echt gute Alternative zu Nudeln und Kartoffeln. Zumal ihm durch seine schonende Herstellung die wichtigsten Nährstoffe erhalten bleiben. So gilt Bulgur als vollwertiges Getreide und ist gesünder als andere Sättigungsbeilagen. Bulgur macht in vielen Varianten eine gute Figur: als Beilage, als Füllung in Gemüse, als Salat oder auch als Einlage in Suppen.

Es gibt groben und feinen Bulgur. So kannst du je nach Gericht zur passenden Bugur-Variante greifen. Feiner Bulgur muss nur mit kochendem Wasser oder Brühe übergossen werden und 20-30 Minuten quellen. Grober Bulgur dagegen wird circa 15 Minuten gekocht und muss danach etwas ziehen.

Bulgur ist gesund

Durch seinen hohen Sättigungsfaktor und gleichzeitig niedrigen Kaloriengehalt wird Bulgur eine unterstützende Rolle beim Abnehmen nachgesagt. Er ist somit, vor allem in Kombination mit Gemüse, ein beliebtes Lebensmittel im Zuge von Diäten. Und auch in Sachen Nährstoffe kann Bulgur sich sehen lassen.

Schon 100 g Bulgur liefern ein Drittel des Tagesbedarfs an Ballaststoffen. Zudem enthält Bulgur viele Proteine, B-Vitamine und kaum Fett. Du siehst: In einer gesunden Ernährung kommst du an dem Power-Getreide aus dem Orient kaum vorbei.

Bulgur richtig kochen

  1. 1 Tasse Bulgur (ca. 290 g) in einen Kochtopf geben.
  2. Die 1,5-fache Menge Wasser dazugeben, also 1½ Tassen (380 ml). Den Bulgur nach Belieben salzen.
  3. Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Bulgur aufkochen lassen.
  4. Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die niedrigste Stufe stellen und den Bulgur für ca. 20 Minuten Kochzeit quellen lassen.
  5. Nach dem Quellen den Bulgur nach Belieben mit einem Schuss Öl beträufeln.

Bulgur kann auch in kaltem Wasser quellen. Der Vorgang dauert ungefähr 8-12 Stunden. Wenn du deinen Bulgur also abends in ausreichend Wasser legst, hast du am Morgen eine leckere Beilage für einen Salat.

Basis Rezept Bulgur

Nährwerte und Kalorien

Bulgur macht durch seinen hohen Ballaststoffgehalt lange satt und ist für eine gesunde Ernährung sehr zu empfehlen. Für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit und Zöliakie ist Bulgur allerdings eher ungeeignet. Bulgur im ungekochten Zustand hat einen überschaubaren Kaloriengehalt und enthält viele wichtige Nährstoffe. Außerdem ist er ein wichtiger Calcium- und Magnesium-Lieferant.

100 g Bulgur enthält im ungekochten Zustand:

  • Brennwert: 1437 kJ
  • Brennwert: 347 kcal
  • Fett: 1,7 g
  • davon gesättigte Fettsäuren: 0,34 g
  • Kohlenhydrate: 69,4 g
  • davon Zucker: 2,78 g
  • Eiweiß: 11,0 g
  • Salz: 0,06 g