Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Offline Shoppen
in Bremen
Sushi mit herbstlich bunten Zutaten Exotisch Candle-Light Dinner Foto von vom 04.07.2016

Inside-Out Sushi mit Avocado und Lachs gehört definitiv zu meinen Favoriten auf der Sushi Speißekarte. Aber der Herbst lädt förmlich dazu ein mal etwas neues zu wagen und Zutaten wie Kürbis zu verarbeiten. So entstand eine bunte Sushi Vielfalt mit herbstlichen Zutaten, wie man sie gewöhnlicherweise nicht auf der Spaißekarte im Sushi Restaurant findet


Sushi Reis
150g Sushi Reis
2 EL Reisessig
1 EL Zucker
1 TL Salz
4 Nori Algenblätter
Gemüse
100 g Kürbis z.B. Hokkaido
1 kleine Süßkartoffel
1 Karotte
1/4 Salatgurke
1 Frühlingszwiebel
4 getrocknete Tomaten
1/4 Avocado
2 EL (schwarzer) Sesam
Spicy Garnelen Creme
100 g Garnelen
1/2 TL Sriracha Chilli Sauce
4 TL Frischkäse
Gewürze
Öl
Salz & Pfeffer
frische Chilli Schote
Soja Sauce
Wasabi
Ingwer
2 Portionen
herrausfordernd

Schritt 1

Bereiten Sie Sushi Reis zu.

Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

Sushi Reis

Schritt 2

Kürbis aushöhlen, schälen und in feine Spalten schneiden.
Süßkartoffel schälen und in dünne Stifte schneiden.
Beide Zutaten auf ein Backblch geben, mit etwas Öl beträufeln und bei 200 Grad Umluft für 15 Minuten in den Backofen schieben.

Schritt 3

Um die Spicy Garnelen Creme vorzubereiten, nehmt ihr die Garnelen und bratet sie mit etwas Öl, Salz und Pfeffer in einer Pfanne an. Wenn die Garnelen abgekühlt sind, in feine Stücke schneiden und mit 4 TL Frischkäse und der Chilli Sauce vermengen. Je nach Geschmack kann noch etwas frische Chilli klein geschnitten und dazu gemischt werden.

Schritt 4

Das restliche Gemüse in feine Streifen schneiden.

Schritt 5

Für die Maki: Algenblatt auf die mit Frischhaltefolie bedeckte Sushimatte legen und mit Reis dünn und gleichmäßig bedecken.
Auf das untere Drittel die Garnelen Creme streichen. Darauf kommt Frühlingszwiebel, Süßkartoffeln und getrocknete Tomaten.
Nun Stück für Stück mit Hilfe der Matte einrollen. Davon 2 Rollen zubereiten.

Schritt 6

Für die Inside-Outs: Algenblatt auf die mit Frischhaltefolie bedeckte Sushimatte legen und mit Reis bedecken. Den Reis mit Sesam bestreuen und das Algenblatt vorsichtig wenden. (Reisseite liegt nun auf Frischhaltefolie). Das untere Drittel des Algenblatts mit Kürbis, Gurke, Avocado und getrockneten Tomaten belegen. Mit Hilfe der Matte einrollen. Davon 2 Rollen zubereiten.

Schritt 7

Alle 4 Rollen in gleichgroße Stücke schneiden und mit Wasabi, Ingwer und Soja Sauce servieren.

Nina Strasser
Kreativ und experimentierfreudig!