Vegane Szechuan-Pfanne Foto von vom 02.06.2015

Wer steht nicht auf Chinesen Essen? Dass es aber nicht immer mit Ente, Hühnchen oder Rind sein muss, sondern auch vegan absolut lecker sein kann, beweist diese Szechuan-Pfanne.


200g Jasmin Reis
Produktbild von Jasmin Reis
Jasmin Reis
(20)
Ab 1,59
Ansehen
3 Karotten
2 Limetten
1 Bund Lauchzwiebeln
1 rote Paprika
1 Zucchini
Chili-Ingwer-Knoblauch Szechuan Paste
Szechuan Paste
Cashewkerne
Produktbild von Cashewkerne (Bio)
Cashewkerne (Bio)
(1)
Ab 1,59
Ansehen
Reisessig
Produktbild von Reisessig
Reisessig
(3)
Ab 0,19
Ansehen
Sojasauce
Produktbild von Sojasauce
Sojasauce
(2)
Ab 0,19
Ansehen
Knoblauch
Salz
Produktbild von Salz
Salz
3,99
Ansehen
Schwarzer Pfeffer
Passend dazu
Szechuan Pfannen Box
Produktbild von Szechuan Pfannen Box
Szechuan Pfannen Box
(2)
8,99
Ansehen
2 Portionen
normal

Schritt 1

Bereiten Sie Jasmin Reis zu.

Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

Jasmin Reis

Schritt 2

Zuerst die Möhren und den Knoblauch mit etwas Öl in den Wok geben.

Nach kurzer Zeit etwas Sojasauce hinzufügen und die Möhren fünf Minuten garen lassen.

Dann das restliche Gemüse hinzugeben und anbraten.

Schritt 3

Den Saft einer Limette und die Gewürzpasten hinzugeben. Mit Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Cashewkerne hacken und kurz in einer Pfanne anrösten.

Den fertigen Reis zusammen mit dem Gemüse und den gerösteten Cashewkernen anrichten.

Vegane Szechuan-Pfanne

Franzi
Bloggerin bei Spoon and Key