Quinoa Salat Tricolore Foto von vom 16.07.2018

Hol’ dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone

So meldest du dich für
unseren WhatsApp-Newsletter an:

  1. Speicher unsere Nummer +49 1579 2452937 in deinen Kontakten auf deinem Smartphone ab.
    Vergiss die Ländervorwahl (+49) dabei nicht.
  2. Sende uns eine WhatsApp-Nachricht mit "Start".
  3. Geschafft! Nun bist du bei unserem WhatsApp-Newsletter eingetragen und erhältst spätestens nach 60 Minuten eine Bestätigungsnachricht von uns.

Dieser Quinoasalat Tricolore ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch fürs Auge. Die ideale Beilage zu Fisch oder Fleisch - oder auch alleine als leichte Sommerkost.


50g Quinoa
Produktbild von Weiße Quinoa (Bio)
Weiße Quinoa (Bio)
(21)
Ab 1,99
Ansehen
50g Rote Quinoa (Bio)
Produktbild von Rote Quinoa (Bio)
Rote Quinoa (Bio)
(3)
Ab 2,99
Ansehen
50g Schwarze Quinoa (Bio)
Produktbild von Schwarze Quinoa (Bio)
Schwarze Quinoa (Bio)
(3)
Ab 3,29
Ansehen
1 milde Chili
1/2 Granatapfel
400g Tomaten, verschiedene Sorten
1/2 rote Zwiebel
für das dressing
6EL Edles Olivenöl
2EL Balsamico
Prise Salz
Produktbild von Salz
Salz
3,99
Ansehen
Schwarzer Pfeffer
1TL Zucker
1TL Senf
zum garnieren
glatte Petersilie
Basilikum
60g Walnusshälften
1 Ciabattabrötchen
4 Portionen
einfach

Schritt 1

Alle Quinoasorten nach Anleitung kochen und auskühlen lassen. In eine große Schüssel geben.

Die Tomaten, je nach Größe, halbieren, vierteln oder achteln.

Schritt 2

Chili in Ringe schneiden und gemeinsam mit den Tomaten unter die Quinoa heben. Dann Walnüsse ohne Fett rösten. Ciabatta klein rupfen und mit etwas Olivenöl in der Pfanne Croûtons herstellen.

Zwiebel in sehr feine Streifen schneiden und zum Salat geben.

Schritt 3

Croûtons und geröstete Walnüsse zugeben.

Aus den Zutaten fürs Dressing eine Emulsion herstellen.

Granatapfel auslösen und zusammen mit den frischen Kräutern unterheben.

Schritt 4

Zum Schluss Dressing unterheben und servieren.

Laura
Steht auf Kochen ohne Knochen

Kommentare

T

Alles sehr toll, aber Zucker und Croutons sind fehl am Platz, sind keine gesunde Zutaten

M

Super Rezept! Die Gäste haben's sehr gemocht! (Habe die Croutons weggelassen) DANKE für dieses feine Rezept!!