Asiatisch

Blumenkohlcurry

Mit Rosinen & Sesam

6 Kommentare 20 Minuten Einfach
Blumenkohlcurry für Veganer und Vegetarier 23.02.2015
23.02.2015
23.02.2015
23.02.2015
23.02.2015
23.02.2015
Blumenkohlcurry für Veganer und Vegetarier
Dieses Gericht lässt sich wunderbar variieren,- je nach dem, was der Kühlschrank so hergibt. Dieses Mal war die Basis Blumenkohl, Auberginen und Karotten. Ganz wunderbar passen auch Zuckerschotten, Paprika und Brokoli dazu. Abgerundet wird das Gericht mit Rosinen und Sesam.
Profilbild von BillasWelt
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 3 Portionen

300g Basmati Reis Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
300g Basmati Reis
1 kleiner Blumenkohl
1/2 kleine Aubergine
3 Karotten
4 braune Champignons
4 EL TK-Erbsen
Pfeffer, Salz und Kurkuma
ca. 2 cm Ingwer, frisch
1 TL Curry Pasten Pasten für die Zubereitung von traditionellem Thai-Curry
1 TL Grüne Curry Paste
1 Dose Kokosnussmilch Kokosnussmilch für exotische Gerichte
1 Dose Kokosnussmilch
2 EL Rosinen (BIO) BIO SULTANINEN als Beigabe zu asiatischen Reisgerichten
2 EL Schwarze Rosinen
2 EL Sesamkörner Geröstete Sesam Körner zur Veredelung von Sushi und mehr
2 EL Sesamkörner

Zubereitung

  1. Blumenkohl putzen und in kochendem Salzwasser bissfest garen, das Wasser abschütten.

    Champignons & Aubergine putzen und klein schneiden, Karotte schälen, ebenfalls klein schneiden.

  2. Reis mit der 1,5-fachen Menge kaltes Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen.

    Dann Deckel auflegen und bei kleiner Hitze ca. 10 Minuten weiter köcheln lassen.

    Wenn das Wasser weg ist, ausschalten und die restlichen 5 Minuten ausquellen lassen.

  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Karotten 3 Minuten andünsten, dann das restliche Gemüse und die TK-Erbsen dazu geben.

    Mit Pfeffer, Salz und Kurkuma würzen,
    Ingwer fein schneiden und durch die Knoblauchpresse drücken und den Saft dazu geben, die Curry-Paste unterrühren.

  4. Ein paar Minuten weiter dünsten, dann mit der Kokosmilch ablöschen.

    Den Blumenkohl und die Rosinen dazu geben und köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest ist.

  5. Den Reis in Schüsseln geben, das Gemüse darüber geben und mit Sesam bestreuen.
    ... Und schmecken lassen!

Weitere Rezepte von BillasWelt

Kommentare