Japanisch

Maki Sushi mit Rote Bete und Karotten

Crossover Sushi: deutsches Gemüse trifft japanische Kochkunst

0 Kommentare 60 Minuten Normal
Maki Sushi mit Rote Bete und Karotten 17.11.2014
17.11.2014
17.11.2014
17.11.2014
17.11.2014
17.11.2014
17.11.2014
17.11.2014
17.11.2014
17.11.2014
Maki Sushi mit Rote Bete und Karotten
Für mehr Farbe bei Sushi sorgen in diesem Fall Rote Bete Raspel. Aber auch geschmacklich hat mich die Kombination von Sushi mit Rote Bete und Karotten sehr überzeugt.
Profilbild von Eva aka Food Vegetarisch
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 4 Portionen

passend zum Rezept:
Sushi Box
Zutaten
250g Sushi Reis Koshihikari aus USA, Kalifornien
250g Sushi Reis
4 EL Reisessig Essig für die Veredelung von Sushi Reis
4 EL Reisessig
1 EL Zucker
Salz Traditionelles Salz aus Halle
Salz
1 kleine Rote Bete
1 TL Sojasauce Sojasauce für das Würzen von Sushi
1 TL Sojasauce
1-2 kleine Karotten
2 TL Sesamkörner Geröstete Sesam Körner zur Veredelung von Sushi und mehr
2 TL Sesamkörner
4 Nori Algenblätter Maki Algenblätter | Nori Blätter für Maki Sushi
4 Maki Algenblätter
Wasabi Original japanische Meerettichpaste mit echtem Wasabianteil zum Würzen von Sushi
Wasabi
1 TL Miso
1 EL Mirin
Reisessig Essig für die Veredelung von Sushi Reis
Reisessig

Zubereitung

  1. Bereiten Sie Sushi Reis zu.

  2. Rote Bete schälen und so abreiben, dass man 3 EL feine Raspel erhält und ein quadratisches Stück Rote Bete übrig bleibt.

  3. Das quadratische Stück Rote Bete in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und ca. 2 Minuten in Salzwasser kochen.

    Abgießen, abschrecken und die Scheiben in ca. 5 mm breite Stifte schneiden.

    Die Stifte mit 1 TL Sojasauce mischen und mindestens 30 Minuten marinieren lassen.

  4. Die Rote Bete Raspel vorsichtig unter den Sushireis arbeiten.

  5. Karotten putzen, in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und in Salzwasser ca. 2 Minuten kochen.

    Abgießen, abschrecken und die Scheiben in ca. 5 mm breite Stifte schneiden.

  6. Miso, restlichen Reisessig und Mirin mischen und die Karottenstreifen unterrühren.

    Mindestens 30 Minuten marinieren lassen.

  7. Ein Noriblatt auf eine Bambusmatte legen und ein Viertel des Reis auf dem Noriblatt gleichmäßig verteilen.

    In die Reismitte leicht eine Linie drücken und mit Wasabi bestreichen. Ein Viertel der Rote Bete und der Möhrenstifte darauflegen und darüber je einen 1/2 TL Sesamsaat streuen.

  8. Die Matte vorsichtig zusammenrollen, wobei mit den Fingern immer wieder nachgegriffen und die Rolle ordentlich zusammengepresst werden muss.

    Die Rolle mit der Nahtstelle nach unten legen und in 6 gleich große Stücke schneiden.

  9. So weitere 3 Rollen formen.

    Die Sushi mit der Schnittseite nach oben anrichten und zusammen mit Wasabi und Sojasauce servieren.

Weitere Rezepte von Eva aka Food Vegetarisch

Kommentare