Veganes Biryani mit Basmati Reis

40 Min.
Einfach
Veganes Biryani mit Basmati Reis 07.07.2020
Veganes Biryani mit Basmati Reis 07.07.2020
Veganes Biryani mit Basmati Reis 07.07.2020
Veganes Biryani mit Basmati Reis 07.07.2020
Veganes Biryani mit Basmati Reis 07.07.2020
Veganes Biryani mit Basmati Reis 07.07.2020
Veganes Biryani mit Basmati Reis 07.07.2020
Veganes Biryani mit Basmati Reis 07.07.2020
Rezeptautor: FräuleinWellermann
Wenn mich irgendetwas an die orientalische und indische Küche erinnert, dann si... weiterlesen
Profilbild von

Zutaten

3 Portionen
FÜR DEN REIS
200g
Basmati Reis
Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
300ml kochendes Wasser
3-4 Fäden
Safran
Edler »Sargol« Saffron aus dem Iran | ISO 3632 Kategorie 1 mit Crocin Wert von 230-250
Indisches Reis Gewürz
FÜR DIE REISPFANNE
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
50g Sojagranulat grob
200g Kichererbsen aus der Dose (Abtropfgewicht ca. 133g)
30g
Bio Rosinen
Sultaninen aus ökologischem Anbau in der Türkei
10g
Garam Masala Reis Gewürz
Original indische Gewürzmischung
5g
Kurkuma
Gemahlenes Bio-Kurkuma für aromatische Würze
nach Geschmack
Schwarzer Kampot Pfeffer
Schwarze Kampot Pfefferkörner in bester Bio-Qualität
nach Geschmack Salz
20g
Bio Cashewkerne
Ganze geröstete Cashewnüsse
FÜR DEN JOGHURT-DIP
100g Kokosjoghurt
1 EL Limettensaft
nach Geschmack frische Minze oder getrocknete Minzblätter

Nährwerte

476.6 kcal

Brennwert

2006.9 kJ

Brennwert

11.2 g

Fett

4.4 g

davon gesättigte Fettsäuren

72.9 g

Kohlenhydrate

8.4 g

davon Zucker

16.7 g

Eiweiß

0.4 g

Salz

Zubereitung

  1. Das kochende Wasser in den Topf des Reiskochers geben und die Safranfäden hinzufügen, kurz umrühren und dann wenige Minuten ziehen lassen.

  2. Den Reis 2-3mal waschen und zum Safran in den Topf geben. Das indische Reis Gewürz hinzufügen und im Standard-Programm garen.

  3. In der Zwischenzeit die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen, Zwiebel grob würfeln und Knoblauch in feine Scheiben schneiden.

  4. Das Sojagranulat mit einem halben Teelöffel Garam Masala in eine Schale geben, mit heißem Wasser bedecken und etwa 10 Min. ziehen lassen.

  5. Die Kichererbsen durch ein Sieb gießen und kurz durchspülen. Das Sojagranulat nach der Ziehzeit ebenfalls durch das Sieb gießen und beides gut abtropfen lassen.

  6. Nach der Hälfte der Garzeit des Reises das Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Kichererbsen und das Sojagranulat hinzufügen und bei starker Hitze ca. 5-10 Min. kräftig anbraten, dabei gelegentlich durchschwenken.

  7. Wenn beides eine schöne Röstfarbe angenommen hat, die Hitze auf mittlere Temperatur reduzieren, die Zwiebelwürfel und Knoblauchscheiben unterrühren und glasig anbraten.

  8. Die Gewürze vom fertig gegarten Reis entfernen und den Reis mit in die Pfanne geben. Zusammen mit der pflanzlichen Margarine und den Rosinen gut unterrühren.
    Mit Salz, Kampot Pfeffer, Kurkuma und Garam Masala würzen und etwas anbraten lassen

  9. Währenddessen in einer kleinen Pfanne die Cashewkerne ohne Fett kurz anrösten.

  10. Für den Dip den Kokosjoghurt mit frisch gehackter Minze oder getrockneten Minzblättern in einem kleinen Schälchen verrühren und mit etwas Salz und Limettensaft abschmecken.

  11. Die Reispfanne mit den gerösteten Cashews bestreuen und zusammen mit dem Joghurt-Dip servieren. Guten Reishunger!

Mehr Rezepte mit Basmati Reis

Bewertungen & Kommentare

Rezept drucken

Gewinne einen Digitalen Reiskocher
Gewinne einen
Digitalen Reiskocher

Melde dich bis zum 01.11.2020 zum Newsletter an und mit etwas Glück gehört der Digitale Reiskocher in der Farbe deiner Wahl schon bald dir!

Bitte nicht ausfüllen

Mit der Anmeldung zum Newsletter willigst du der Verarbeitung deiner Email-Adresse zwecks Newsletterversand zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.