Start Rezepte Thailändische Reisrezepte Thailändisches Panang Curry mit Basmati Reis

Thailändisches Panang Curry mit Basmati Reis

30 Min
Gesamtzeit
Einfach
Schwierigkeit
HV
Rezeptautor: happy vegan kitchenknife
Von Curry Gerichten kann ich nie genug bekommen. Vor allem die Thailändischen haben es mir angetan. Getoppt mit frischem Limettensaft und Cashews schmeckt es wie in den kleinen Garküchen Bangkoks.
Von Curry Gerichten kann ich nie genug bekommen. Vor allem die Thailändischen h...

Deine Zutatenliste

Portionen
2
120g
Basmati Reis Pusa
Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
400 ml
Kokosmilch
Extra cremig mit 50% Kokosnussanteil
50g
Panang Thai Curry Paste
Nach thailändischem Originalrezept
1 EL
Erdnussöl
Naturbelassenes Öl aus gerösteten Erdnüssen
100g
Tofu
0.5
Paprika
1
Pak Choi
2
Knoblauchzehen
1
kleine Zucchini
1
Karotte
1
Lauchzwiebel
3-4
Mini Maiskolben
2-3
Lime leaves
2 EL
Sojasauce
Sojasauce für das Würzen von Sushi
Bio Cashewkerne
Ganze geröstete Cashewnüsse
Limettensaft

Zubereitung

1. Schritt

Ausgewählte Sorte: Basmati Reis Pusa

Kochtopf
Reiskocher
Mikrowelle
Dämpfer

Zubereitung im Kochtopf

  1. Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.
  2. Reis in einen Kochtopf geben.
  3. Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
  4. Reis 10 Minuten einweichen lassen.
  5. Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Reis aufkochen lassen.
  6. Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die mittlere Hitzestufe stellen und den Reis ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser komplett aufgesogen wurde.
  7. Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

Zubereitung im Reiskocher

  1. Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt. Anschließend den Reis in den Innentopf geben.
  2. Reis in den Reiskocher geben.
  3. Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
  4. Deckel schließen und den Kochvorgang im Modus "Weiß" starten.
  5. Sobald der Reiskocher in den Warmhaltemodus schaltet, ist der Reis fertig.
  6. Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.
  1. Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.
  2. Reis in den Mikrowellen Reiskocher geben.
  3. Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
  4. Deckel aufsetzen und bei höchster Stufe (600-800 Watt) für 11 Minuten in die Mikrowelle stellen.
  5. Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

Zubereitung im Dämpfer

  1. Reis waschen. Du bedeckst den Reis mit kaltem Wasser. Mit den Händen bearbeitest du den Reis in kreisenden Bewegungen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun gießt du das Wasser ab und wiederholst den Vorgang solange bis das Wasser klar bleibt.
  2. Bambuskorb mit einem Baumwolltuch auslegen und den Reis darauf geben.
  3. Mit Stäbchen oder Gabel Löcher in die Masse drücken durch die Dampf entweichen kann.
  4. Bambuskorb mit Korbdeckel schließen. Topfboden mit ca. 1 cm Wasser bedecken und Bambuskorb reinstellen.
  5. Bei niedriger bis mittlerer Hitze ca. 20 Minuten dämpfen lassen. Zwischenzeitlich Wasser nachkippen, sodass der Korb stetig in ca. 1 cm hohem Wasser steht.
  6. Reis entnehmen und nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.
2. Schritt

Das Gemüse und den Tofu klein schneiden.

3. Schritt

Currypaste mit Erdnussöl, Knoblauch und Tofu im Wok kurz anbraten. Kokosmilch hinzu geben und gut verrühren. Das Gemüse in den Wok geben und kurz erhitzen und mit Gewürzen und Soßen abschmecken. Zusammen mit dem Reis servieren.
Guten Reishunger!

Bewertungen & Kommentare

O
oneyone shop_views/footer.country_chooser.ch

Ich habe das Panang Curry nach Anleitung gekocht und fand es ziemlich fade und ohne Schärfe, was für ein Thai Curry dazugehört. Werde beim nächsten Versuch die doppelte Menge Currypaste nehmen. War etwas enttäuscht.

C
Claudia

Sehr leckeres Curry. Habe es mit Huhn gemacht und mein Mann war begeistert. Die Paste wird auch sofort wieder bestellt. Eine Anmerkung für den Reis im Dämpfer zubereiten: Leider gibt es anscheinend verschiedene Möglichkeiten. Unter Grundrezept ist es anders beschrieben als im Curryrezept. Ich habe es nach dem Curryrezept probiert und es hat geklappt.

Thailändisches Panang Curry mit Basmati Reis

Exklusiv! Digitales Rezeptbuch per E-Mail

Gratis
Digitales
Rezeptbuch bei
Anmeldung
Gratis bei Newsletter Anmeldung

Mehr Rezepte mit Basmati Reis Pusa

Werde Rezeptautor
bei Reishunger

Teile mit uns deine Lieblingsrezepte und inspiriere andere zum Nachkochen!

Jetzt Rezeptautor werden
Curry Bowl