Veganer Sushi Burger

40 Min
Gesamtzeit
Normal
Schwierigkeit
SS
Rezeptautor: Sophia Schommartz
Sushi mal anders! Ich liebe Sushi und das Rezept für diesen Sushi Burger ist super lecker! Probiert es unbedingt aus. :)
Sushi mal anders! Ich liebe Sushi und das Rezept für diesen Sushi Burger ist su...

Deine Zutatenliste

Portionen
2
250g
Jasmin Reis
Thai Hom Mali Duftreis aus Thailand, Roi Et
1
Nori Algenblätter
Maki Algenblätter | Nori Blätter für Maki Sushi
0.5 Pck
Massaman Thai Curry Paste
Nach thailändischem Originalrezept
nach Geschmack
150g
geräucherter Tofu
100g
reife Jackfruit (alternativ normale vorgegarte Jackfruit)
2 EL
Sonnenblumenöl
nach Geschmack
Salz
2 EL
vegane Mayonnaise
0.5
Limette (den Saft)
2
Frühlingszwiebeln
200g
Rotkraut
2 EL
Sojasauce
Sojasauce für das Würzen von Sushi
1 TL
Zucker
1 TL
Sesamkörner
Geröstete Sesam Körner zur Veredelung von Sushi und mehr
Etwas
Wasabi

Zubereitung

1. Schritt

Ausgewählte Sorte: Jasmin Reis

Kochtopf
Reiskocher
Mikrowelle
Dämpfer

Zubereitung im Kochtopf

  1. Reis in einen Kochtopf geben.
  2. Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.
  3. Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
  4. Reis 10 Minuten einweichen lassen.
  5. Herd auf die höchste Hitzestufe stellen.
  6. Sobald das Wasser kocht, den Herd auf die mittlere Hitzestufe stellen und den Reis ca. 20 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen bis das Wasser komplett aufgesogen wurde.
  7. Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

Zubereitung im Reiskocher

  1. Reis in den Reiskocher geben.
  2. Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt. Anschließend den Reis in den Innentopf geben.
  3. Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
  4. Deckel schließen und den Kochvorgang im Modus "Weiß" starten.
  5. Sobald der Reiskocher in den Warmhaltemodus schaltet, ist der Reis fertig.
  6. Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.
  1. Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.
  2. Reis in den Mikrowellen Reiskocher geben.
  3. Wasser dazugeben. Nach Belieben salzen.
  4. Deckel aufsetzen und bei höchster Stufe (600-800 Watt) für ca.11 Minuten in die Mikrowelle stellen.
  5. Nach Belieben ein Stück Butter hinzufügen.

Zubereitung im Dämpfer

  1. Reis in einen Kochtopf geben.
  2. Reis waschen. Den Reis mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen waschen. Durch die überschüssige Stärke wird das Wasser trüb. Nun das Wasser abgießen und den Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt.
  3. Wasser dazugeben. 1.5 TL Salz dazugeben.
  4. Herd auf die höchste Hitzestufe stellen und Reis aufkochen lassen.
  5. Reis 5 Minuten kochen lassen, dabei mehrfach umrühren.
  6. Reis vom Herd nehmen und Wasser abgießen.
  7. Bambuskorb mit einem Baumwolltuch auslegen und den Reis draufkippen.
  8. Mit Stäbchen oder Gabel Löcher in die Masse drücken, durch die Dampf entweichen kann.
  9. Bambuskorb mit Korbdeckel schließen. Topfboden mit ca. 1 cm Wasser bedecken und Bambuskorb reinstellen.
  10. Reis bei niedriger bis mittlerer Hitze ca. 20 Minuten dämpfen lassen. Zwischenzeitlich Wasser zugeben, so dass der Korb stetig in ca. 1 cm hohem Wasser steht.
2. Schritt

Jasmin Reis nach Packungsangabe kochen und abkühlen lassen.

3. Schritt

Rotkraut mit der Küchenreibe reiben, Sojasoße, Zucker sowie je eine große Prise Salz und Pfeffer unterheben und für mind. ½ Stunde ziehen lassen.
Für die Burgersoße die Mayonnaise mit Limettensaft und der Wasabipaste cremig rühren.

4. Schritt

Tofu sehr fein schneiden und zusammen mit der Jackfruit und der Currypaste in Olivenöl knusprig anbraten. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

5. Schritt

Das Sushiblatt in 8 ca. 1cm breite Streifen schneiden und je 4 Streifen überkreuzt aneinanderlegen (also 2 Kreuze aus je 4 Streifen).
Aus dem Reis 4 gleichgroße runde Reisbuns formen jeweils eins auf die Mitte der Sushikreuze legen.

6. Schritt

Darauf dann die Burgersoße verstreichen, Tofu-Jackruitmischung darauf geben sowie das marinierte Rotkraut und die Frühlingszwiebeln.

7. Schritt

Das Ganze mit den 2 übrigen Reisbuns bedecken, die Sushistreifen darüber klappen und kurz andrücken. Mit Schwarzem Sesam bestreuen und genießen (am besten mit Messer und Gabel). Guten Reishunger!

Bewertungen & Kommentare

Profilbild von loouuuy
loouuuy

Mega!!

Veganer Sushi Burger
Veganer Sushi Burger
Veganer Sushi Burger
Veganer Sushi Burger

Exklusiv! Digitales Rezeptbuch per E-Mail

Gratis
Digitales
Rezeptbuch bei
Anmeldung
Gratis bei Newsletter Anmeldung

Mehr Rezepte mit Jasmin Reis

Werde Rezeptautor
bei Reishunger

Teile mit uns deine Lieblingsrezepte und inspiriere andere zum Nachkochen!

Jetzt Rezeptautor werden
Curry Bowl