Asiatisch

Uramaki Gomarolle

Sushi mit Sesam

5 Kommentare 40 Minuten Normal
Uramaki Gomarolle 31.03.2014
31.03.2014
31.03.2014
31.03.2014
31.03.2014
Uramaki Gomarolle
Hier kommt mit der "Uramaki Gomarolle" (goma = Sesam) ein leckeres Sushi-Rezept. Ein Easy Startup für alle Sushi-Beginner!
Profilbild von Yasuhiro Watanabe
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 4 Portionen

passend dazu empfehlen wir:
Sushi Box Sushi Set für Maki Sushi mit original japanischen Zutaten zum Sushi-Selbermachen
Sushi Box
Zutaten
200g Sushi Reis Koshihikari aus USA, Kalifornien
200g Sushi Reis
3 EL Reisessig Essig für die Veredelung von Sushi Reis
3 EL Reisessig
1 EL Zucker
1 EL Salz Traditionelles Salz aus Halle
1 EL Salz
4 Nori Algenblätter Maki Algenblätter | Nori Blätter für Maki Sushi
4 Maki Algenblätter
1/2 Guke
4 EL Geröstete Sesamkörner
1 EL Sojasauce Sojasauce für das Würzen von Sushi
1 EL Sojasauce
1 TL Wasabi Original japanische Meerettichpaste mit echtem Wasabianteil zum Würzen von Sushi
1 TL Wasabi
Etwas Ingwer Eingelegter Gari Ingwer für besten Sushi-Genuss
Etwas Ingwer

Zubereitung

  1. Bereiten Sie Sushi Reis zu.

  2. Die Gurke der Länge nach halbieren und in je vier dünne Streifen schneiden (es empfiehlt sich, das Gurkeninnere vorher mit einem Teelöffel auszukratzen).

    Ein Nori-Blatt um 3cm kürzen und auf eine Bambusmatte legen. Etwa eine Handvoll Reis auf dem Noriblatt gleichmäßig verteilen.

  3. 1 EL geröstete Sesamkörner gleichmäßig auf der Reisschicht verteilen, sodass der Sesam am Reis klebt.

    Das mit dem Reis verklebte Noriblatt auf der Bambusmatte wenden. In der Mitte des Noriblattes quer zwei Gurkenstreifen verlegen.

  4. Die Matte vorsichtig zusammenrollen, wobei mit den Fingern immer wieder nachgegriffen und die Rolle ordentlich zusammengepresst werden muss.

    Die Rolle halbieren, beide Hälften aneinander legen und in vier gleich große Stücke schneiden.

  5. Das Ganze nun drei Mal wiederholen. Am Ende nach Belieben mit dem eingelegten Ingwer, der Sojasauce und der Wasabi-Paste servieren.

Weitere Rezepte von Yasuhiro Watanabe

Kommentare

A

vielen Dank für diese Anregung - und dazu vegan! :-)

Profilbild von Julia Kitzsteiner

Der einzige Nachteil ist, dass ich das Sushi erst noch zubereiten muss, dabei hab ich doch jetzt Hunger! Sieht aber supergut aus!

F

sehr gutes Rezept werde ich für ein Referat brauchen, wie auch generell die Seite

Profilbild von Toni

Super, dann wünschen wir dir viel Erfolg bei deinem Referat :) Liebe Grüße