Sommerlicher Quinoa-Salat mit Edamame

0 Kommentare 30 Minuten Einfach
Sommerlicher Quinoa-Salat mit Edamame 17.06.2019
Sommerlicher Quinoa-Salat mit Edamame
Durch die Ananas hat dieser Salat eine super fruchtige Note. So entsteht ein tolles Geschmackserlebnis von herzhaft, süß und sauer - herrlich erfrischend an warmen Sommertagen! Der Salat ist perfekt, um ihn sofort zu essen oder komplett abkühlen zu lassen und ihn beispielsweise zum nächsten Picknick in den Park mitzunehmen!
Profilbild von Nathalie
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 2 Portionen

100g Rote Quinoa (Bio) Rote Bio-Quinoa aus Peru
100g Rote Quinoa
100g Edamame (gefroren)
1/2 Ananas
150g Gurke
1/2 Avocado
1/2 Rote Zwiebel
1EL Sesamkörner Geröstete Sesam Körner zur Veredelung von Sushi und mehr
1EL Sesam, Weiß, geröstet, Bio, Kontrollnummer DE-ÖKO-003 (40g)
1EL Sonnenblumenkerne
Für das Dressing
1EL Limettensaft
1EL Sojasauce Sojasauce für das Würzen von Sushi
1EL Sojasauce
1EL Natives Olivenöl Extra Spanisches Olivenöl No.11 »Arbequina« aus Katalonien
1EL Natives Olivenöl Extra aus Spanien, Bio, Kontrollnummer DE-ÖKO-001 (150ml)
Pfeffer, Chilli
Nach Belieben Minze, Koriander, Petersilie

Zubereitung

  1. Die Quinoa waschen, in einen Topf mit Wasser und Brühe oder Salz geben, einmal aufkochen lassen und anschließend bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten bissfest garen. Ca. 2 Minuten vor Ende der Garzeit die Edamame-Bohnen hinzufügen damit sie auftauen.
    Das ganze 5-10 Minuten stehen lassen.

  2. Nun die Sesamsamen und die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten bis sie leicht gebräunt sind. Die Pfanne zur Seite stellen.

  3. In einer kleinen Schüssel den Limettensaft, die Sojasauce und das Olivenöl mit frischem Pfeffer und Chilli verrühren. Das Dressing zur gekochten Quinoa-Edamame-Mischung in den Topf geben. Diese nun abkühlen lassen.

  4. In der Zwischenzeit die rote Zwiebel und die Ananas würfeln und die Gurke und Avocado in kleine Stücke schneiden.
    Wer gerne Kräuter im Salat hat, kann noch etwas Koriander, Minze und Petersilie hacken.

  5. Zum Schluss Zwiebel, Ananas, Gurke, Avocado, die Kräuter und einen Teil der gerösteten Samen zur Quinoa geben und alles gut vermischen.
    Den Rest der Samen zur Dekoration über den Salat streuen und genießen!

Weitere Rezepte von Nathalie

Kommentare