Schnelles Kichererbsen Curry

Ein super leckeres und leichtes Curry

1 Kommentare 15 Minuten Einfach
Schnelles Kichererbsen Curry 18.02.2019
Schnelles Kichererbsen Curry
Ein Curry kann man in so vielen Variationen zubereiten. Ob scharf, fruchtig oder cremig, den Vorlieben sind keine Grenzen gesetzt. Zum Curry passen auch fast alle Beilagen. So macht man aus einem einfachen Gericht etwas Besonderes. Die Kombination aus Reis und Kichererbsen versorgt uns mit gutem Protein und das frische Gemüse mit guten Vitaminen und Mineralien. So macht essen doppelt Spaß.
Profilbild von Naturistgold
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 3 Portionen

100g Basmati Reis Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
100g Basmati Reis
1 EL Gelbe Curry Paste
400ml Kokosnussmilch Kokosnussmilch für exotische Gerichte
400ml Kokosnussmilch
2 EL Erdnussmuß
Gewürze Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Reissirup
1 kleine Knoblauchzehe
1 kleine Dose Kichererbsen
1 rote Paprika,
Kokoschips und geröstete Erdnüsse als Topping
1 Zucchini
2 große Kartoffel

Zubereitung

  1. Das Gemüse, die Kichererbsen und die Knoblauchzehe klein schneiden und in Erdnussöl in einem Wok anbraten.

    Die Kokosmilch und das Erdnussmuß in den Wok geben und mit Curry-Paste und den Gewürzen abschmecken.

    Mit den Kokoschips und Erdnüssen garnieren.

Kommentare

A

Hier wird nur der Kochtopf erwähnt. Wieso nicht ein Reiskocher?