Orientalisch

Persischer Safran Reispudding (Zholeh Sard)

Ein Traum aus 1001 Nacht

0 Kommentare 30 Minuten Einfach
Persischer Safran Reispudding (Zholeh Sard) 08.11.2018
08.11.2018
Persischer Safran Reispudding (Zholeh Sard)
Als Liebhaberin der orientalischen Küche durfte dieses Rezept nicht fehlen. Das erste Mal mit einem echten Iraner gekocht und sofort in das Gericht verliebt. Nun möchte ich euch mit dieser abgewandelten gesunden Alternative mit begeistern und hoffe das es euch so gut schmeckt wie mir!
Profilbild von Soraya
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 4 Portionen

200g Sadri Reis Persischer Reis - der beste Reis der Welt - aus dem Iran, Gilan
200g Sadri Reis
200g Erythrit oder alternatives Süßungsmittel
30g Mandelstifte
30g Kokosöl
40 ml Rosenwasser
1/2 TL gemahlener Safran
1/2 TL Zimt
1 Prise Kardamon
2 EL Soja Joghurt oder Alternative
Dekoration
1 Handvoll Pistazien
1 EL Mandelblättchen
1 Prise Zimt

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Den Sadri Reis mehrmals waschen bis das Wasser klar ist und nicht mehr milchig wirkt. Den Reis mit 400 ml (2,5 fache Menge) Wasser in den Reiskocher geben und auf Stufe “Fein - Weiss” garen.

  2. Den gemahlenen Safran mit 2 EL kochendem Wasser verrühren.

    Kurz vor Ende der Garzeit den Deckel aufmachen, die Mandeln und Safran Mischung hinzugeben.

  3. Direkt im Anschluss Erythrit zugeben und gleichmäßig unterrühren. Kokosöl, Rosenwasser, Zimt und Kardamom zugeben und alles gut verrühren.

  4. Den Reis nochmal auf der Funktion “Reis” ca 15 min garen. Anschließend den Joghurt hinzufügen und bei geschlossenem Deckel alles gut durchziehen lassen.

  5. Den fertigen Safran Reis in kleine Gläschen oder einen Glasbehälter füllen, auskühlen lassen und mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen damit es die Pudding Konsistenz bekommt und auch schön kalt ist :)

  6. Zum anrichten noch mit Pistazien, Mandelblättchen und einer Prise Zimt verzieren.

Weitere Rezepte von Soraya

Kommentare