Orientalisch

Estamboli Polo mit Basmati Reis und Safran

Persischer Reiskuchen mit Lammfleisch und grüne Bohnen

3 Kommentare 60 Minuten Herrausfordernd
Estamboli Polo mit Basmati Reis und Safran 23.02.2018
23.02.2018
Estamboli Polo mit Basmati Reis und Safran
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Klicke auf den Button „WhatsApp öffnen“. Folge den weiteren Anweisungen.
  2. Nach spätestens 60 Minuten erhälst du eine Bestätigungsnachricht von uns.

Zutaten für 4 Portionen

500g Basmati Reis Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
500g Basmati Reis, Pusa 1121 (600g)
500g Lammfleisch
250g Tomaten
250g Grüne Bohnen
2 EL Tomatenmark
1 Kartoffel
1 Zwiebel
1/4TL Safran Edler »Sargol« Saffron aus dem Iran | ISO 3632 Kategorie 1 mit Crocin Wert von 230-250
1/4TL Safran (1g)
2EL Advieh
1EL Butter Ghee Indischer Butterschmalz zum Braten und Kochen von Khanum
1EL Butter Ghee (500g)

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Herrausfordernd

Zubereitung

  1. Reis solange waschen und abseihen bis das Wasser klar bleibt und eine 1/2 Stunde einweichen.

    In der Zwischenzeit Safranfäden in einem Mörser mit etwas Zucker fein mahlen, mit kochend heißem Wasser übergießen,
    mit einer Untertasse abdecken und beiseite stellen.

  2. Lammfleisch und Kartoffel klein würfeln und ebenfalls beiseite stellen.

    Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen,
    Haut abziehen, würfeln und beiseite stellen.

    Zwiebel würfeln, in etwas Öl anbraten, Lammfleisch zufügen und durchbraten.
    Advieh zufügen und einmal wenden.

  3. Tomaten, Kartoffel und 300 ml Wasser zufügen,alles zugedeckt für 20 Minuten köcheln.

    Grüne Bohnen, Tomatenmark, Salz, 2 EL Safranwasser zufügen und alles weitere 10 Minuten köcheln bis die Flüssigkeit fast verdampft ist.

  4. In einem großen Topf Wasser mit 2 TL Salz aufkochen.

    Reis hineingeben und für ca. 5 -6 Minuten sprudelnd kochen,der Reis sollte einen festen Kern haben.

    Reis in ein Sieb abgießen.

  5. Jetzt geht es ans schichten:
    In einem Topf Ghee erhitzen, 1 EL Safranwasser und 50 ml Wasser zufügen.

    Boden des Topfes zuerst mit ca. 1cm Reis bedecken,darauf die Fleischmischung schichten,
    abwechselnd Reis und Fleischmischung schichten (mit Fleisch beenden).

  6. Mit restlichem Safranwasser beträufeln,mit einem Kochlöffelstiel 8 Löcher in den Reis drücken.

    Topfdeckel mit einem sauberen Geschirrtuch einschlagen und fest auf den Topf geben,

  7. Reiskuchen bei kleinster Hitze 20 bis 30 Minuten dämpfen.

    Deckel in der Zwischenzeit nicht öffnen.

    Reiskuchen auf eine Platte stürzen: er sollte eine leicht gebräunte Kruste haben – das nennen wir Tah-Dig. Naturjoghurt dazu reichen.

Weitere Rezepte von Labsalliebe

Kommentare

L

Das klingt sehr lecker und ich würde es gerne nachkochen, aber eine Frage habe ich noch:
Was ist Advieh und wo bekomme ich es?

Profilbild von Jana

Schön, dass dir das Rezept gefällt. Bei Advieh handelt es sich um eine persische Gewürzmischung, die du online bekommst oder in einem entsprechenden Fachgeschäft. Guten Reishunger!

Profilbild von Dietbert

Lecker, lecker. Und mit dem Persischen Reiskocher geht das doch sicherlich auch. Das werde ich bald mal probieren.