Jasmin Reis Curry Bowl Foto von vom 23.05.2018


150g Jasmin Reis, Thai Hom Mali (200g)
Produktbild von Jasmin Reis
Jasmin Reis
(22)
Ab 1,59
Ansehen
250 Gramm Hühnchenbrust
1 EL Misopaste
2 Stk. Pak Choi
2 Zwiebeln
2 EL Rote Curry-Paste (50g)
Produktbild von Curry Pasten
Curry Pasten
(6)
Ab 0,79
Ansehen
1/2 Bund Frühlingszwiebel
2 Knoblauchzehen
1 rote, scharfe Chili
400 ml Kokosnussmilch (500ml)
Produktbild von Kokosnussmilch
Kokosnussmilch
(9)
Ab 1,39
Ansehen
1 daumengroßes Stück Ingwer
70 Gramm Mungobohnensprossen
2-3 EL Erdnussöl
frische Petersilie + Koriander
2 Portionen
normal

Schritt 1

Bereiten Sie Jasmin Reis zu.

Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

Jasmin Reis

Schritt 2

Das Hühnchen am Stück mit einem Esslöffel Misopaste und einer guten Prise Salz in ca. 1 Liter Wasser ca. 30 Min köcheln.

Beim Abschütten die Brühe unbedingt auffangen. Das Hühnchen in Stücke zupfen.

Schritt 3

Die Zwiebel in Scheiben schneiden, den Knoblauch pressen und das Stück Ingwer fein reiben.

Pak Choi grob zerkleinern bzw. in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen und gemeinsam mit der Chili in Ringe schneiden.

Schritt 4

Große Wokpfanne mit 2-3 EL Erdnussöl erhitzen und die Curry Paste mit dem Knoblauch darin 2-3 Min braten.

Zwiebeln, Chili und Ingwer dazugeben und kurz weiter braten. Mit Kokosmilch und der aufgefangenen Hühnerbrühe ablöschen.

Schritt 5

Die Hälfte der Mungobohnensprossen dazugeben und alles aufkochen. Mit Fisch- oder Sojasauce, frischem Koriander und Petersilie abschmecken.

Die Hälfte des Pak Choi dazugeben und vom Herd nehmen.

Schritt 6

Die Currysuppe in Bowls aufteilen, mit der anderen Hälfte der Sprossen und des Pak Choi garnieren und mit Jasmin Reis servieren!

Guten Reishunger!

BakingLifeStories
Gesunde Ernährung statt Diät