Orientalisch

Pilaw

Mit frischem Blattspinat, gerösteten Cashews und knackiger Minze

6 Kommentare 30 Minuten Einfach
Pilaw 21.05.2014
21.05.2014
21.05.2014
21.05.2014
21.05.2014
21.05.2014
21.05.2014
21.05.2014
21.05.2014
Pilaw
Für dieses Gericht habe ich mich von der Küche Marokkos inspirieren lassen. Die harmonische Kombination aus lockerem Basmatireis, knallgrünem Spinat, duftenden Cashewnüssen und einer ordentlichen Prise Ras el-Hanout, der berühmten marokkanischen Gewürzmischung, zaubert einen Kurzurlaub auf den Teller. Besonders gut: Kurz vor dem Servieren einen guten Schuss Olivenöl und etwas Sherryessig unterrühren.
Profilbild von Laura
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 2 Portionen

200g Basmati Reis Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
200g Basmati Reis
150g frischer Blattspinat
100g Cashewkerne (Bio) Ganze geröstete Cashewnüsse
100g Cashewkerne
100ml Sherry
3 Frühlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1/3 Bund frische Minze
1 EL gemahlene Fenchelsamen
2 El Ras el-Hanout Original Ras el Hanout Gewürzmischung aus Marokko
2 El Ras el-Hanout
1 Prise Zimt
3 Lorbeerblätter Getrocknete Blätter des edlen Lorbeer
3 Lorbeerblätter
etwas Natives Olivenöl Extra Spanisches Olivenöl No.11 »Arbequina« aus Katalonien
etwas Spanisches Olivenöl
etwas Salz Traditionelles Salz aus Halle
etwas Salz
etwas Schwarzer Pfeffer
Alternativer Reis
200g Jasmin Reis Thai Hom Mali Duftreis aus Thailand, Roi Et
200g Jasmin Reis

Zubereitung

  1. Den Spinat waschen und die Stiele entfernen.

    Die Lauchzwiebeln und den Knoblauch und feine Ringe schneiden.

    Olivenöl in einem schweren Topf erhitzen.

  2. Die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch unter Rühren rund 2 Minuten rösten.

    Die Gewürze, den Lorbeer und den Reis zugeben.

    Kurz anrösten und mit Sherry ablöschen.

    Noch mal gut umrühren.

  3. Die Cashewnüsse derweil in einer Pfanne ohne Fett rösten.

    Sobald der Sherry verdampft ist, 600ml kochendes Wasser zum Reis in den Topf geben.

    Deckel auflegen und 20 Minuten bei mittlerer Hitze garen lassen.

  4. Den Spinat klein unter dessen rupfen und 1/3 bei Seite stellen.

    Den restlichen Spinat auf den Reis legen. Den Deckel für weitere 8 Minuten auflegen und ziehen lassen.

  5. Vor dem Servieren alles mit einer Gabel auflockern. Einen Schuss Olivenöl unterheben.

    Den Reis auf dem Teller anrichten.

    Mit Spinatblättern, den gerösteten Cashews und der Minze garnieren. Nach Belieben salzen und pfeffern.

Weitere Rezepte von Laura

Kommentare