Junge Küche

Reiskuchen

Gesunde und leckere Frühstücksalternative

5 Kommentare 30 Minuten Einfach
Reiskuchen 31.08.2016
31.08.2016
31.08.2016
31.08.2016
31.08.2016
31.08.2016
31.08.2016
31.08.2016
Reiskuchen
Mhhhh! Ich liebe das Rezept einfach! Ich würde es sogar als Fitnessrezept bezeichnen, da die Zutaten sehr gesund sind. Ich esse es momentan jeden Morgen und freue mich schon auf den Reisboden belegt mit Quark und Toppings. Ich wette euch schmeckt der Reiskuchen genauso gut :)
Profilbild von Jil Hagen
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 1 Portion

50g Schwarzer Reis (Bio) Vollkorn Bio-Nerone aus Italien, Piemont
50g Schwarzer Reis (Bio)
2 TL Flohsamenschalen
300ml Wasser
20g Proteinpulver (Optional : Mehl mit Bourbon Vanille oder kakao und Stevia vermischen)
TOPPINGS
80g Magerquark
15g Kokosraspeln
Passt auch super:
Erdbeeren, geschnittener Apfel, Banane, Mango
2 TL Honig
Walnüsse

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. 50g Reis abwiegen und mit 300ml Wasser zum kochen bringen.
    Flohsamenschalen und Proteinpulver / Mehl bereit halten.

  2. Kurz bevor das ganze Wasser verkocht ist, den Topf von der Herdplatte nehmen und die Flohsamenschalen mit dem Proteinpulver gut vermischen, bis es zu einer festeren Masse wird.

  3. Die Masse auf einen Teller verteilen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit es schön fest wird.
    Währenddessen, die Kokosraspel in der Pfanne anbraten, bis diese goldbraun sind.

  4. Die abgekühlte Reis-Masse mit Quak bestreichen und die in der Pfanne angebratenen Kokosraspeln dadrüber geben.
    Optional mit Honig oder Früchten genießen.

Weitere Rezepte von Jil Hagen

Kommentare