Orientalisch

Granatapfel-Safranreis

Aus 1001 Nacht

4 Kommentare 3 Minuten Einfach
Granatapfel-Safranreis 26.10.2015
Granatapfel-Safranreis
Getauft habe ich das Rezept nach den Märchen aus 1000 und einer Nacht. Dieses orientalisch angehauchte Reisgericht wird euch begeistern.
Profilbild von Karola
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 35 Portionen

300g Basmati Reis Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
300g Basmati Reis
3 EL Griechisches Olivenöl
1 Prise Safran Edler »Sargol« Saffron aus dem Iran | ISO 3632 Kategorie 1 mit Crocin Wert von 230-250
1 Prise Safran
60g Mandelblättchen
1 Granatapfel
1/2 Bund Glattpetersilie, gehackt
Meersalz
Schwarzer Pfeffer

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Zuerst erhitzt ihr 1 EL Olivenöl in einem Topf und lässt den Basmatireis darin kurz anschwitzen. Den Safran und 600 ml Wasser dazugeben.

    Kurz aufkochen lassen und gut umrühren Etwas salzen. Hitze auf niedrigste Stufe stellen und den Reis abgedeckt ca. 15-20 Min. quellen lassen.

  2. In der Zwischenzeit die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Von dem Granatapfel die Kerne rauslösen.

    Wenn der Reis gar ist, mit einer Gabel auflockern. Dann das restliche Olivenöl mit den Granatapfelkernen zum Reis geben und vermengen.

  3. Ebenso die Mandelblättchen und die Glattpetersilie vorsichtig unterheben. Falls das Reisgericht noch zu trocken ist, etwas Olivenöl dazugeben.

    Abgeschmeckt wird mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle. Mit ein paar Mandelblättchen und Petersilie bestreuen.

Kommentare