Kostenloser
Versand ab 30 €
Schneller
Versand
30 Tage
Rückgaberecht

Trusted Shops
Offline Shoppen
in Bremen
Gegrillter Kokosfisch Glutenfrei Candle-Light Dinner Foto von vom 01.01.2014

Was dem Deutschen die Alufolie ist, sind dem Thailänder die Bananenblätter! Zumindest, wenn es ums Umwickeln von Grillgut geht. Und da sie beim Grillen - insbesondere bei Fisch - dem Fleisch ein so wunderbares Aroma verleihen, habe ich diesen klassisch thailändischen Kokosfisch gemacht: ein Farben- und Gaumenfest! (Bananenblätter sind übrigens in jedem Asia-Shop erhältlich)


400g Natur Reis
4 Steinbeisser
250ml Kokosnussmilch
1 Bund Koriander, gehackt
1 Chillischote, geschnitten
1EL Chiliflocken
1El Kurkuma
Saft Eine ganze Limone
Etwas Limonenabrieb
2 Schalotten
2cm Ingwer
1 Banenenblatt
Etwas Salz
Etwas Schwarzer Pfeffer
4 Portionen
normal

Schritt 1

Steinbeißer-Filets entgräten.

Kokosmilch, Chillischote, Chillipulver, Kurkuma, Schalotten, Ingwer, Limonenabrieb und den Saft einer Limone in einer großen Schale vermengen. Salzen und Pfeffern.

Filets darin marinieren und für 1-2 Stunden (gerne länger!) ziehen lassen.

Schritt 2

Bereiten Sie Natur Reis zu.

Für eine Zubereitungsempfehlung wählen Sie die Zubereitungsmethode

Und die gewünschte Zubereitungsmethode.

Natur Reis

Schritt 3

Das aufgetaute Bananenblatt behutsam mit kaltem Wasser waschen – es kann leider leicht reißen!

Oben wie unten die hölzernen Ränder abschneiden und das Bananenblatt vierteln. Ein jedes sollte in etwa die Größe eines DIN A4 Blattes haben.

Schritt 4

Bananenblatt nehmen und darauf mittig ein Fischfilet drapieren.

Anschließend mit 4 EL von der Marinade bedecken und ein Häufchen vom gehackten Koriander rüberstreuen.

Schritt 5

Jetzt wie bei einem Wrap zuerst vorsichtig von der Seite und schließlich von unten wie oben das Bananenblatt fest aufrollen. Damit am Ende nichts rausfällt, gerne mit Zahnstochern fixieren.

Das Ganze dreimal wiederholen.

Schritt 6

Fisch für ca. 15 Minuten auf den Grill legen und anschließend zusammen mit dem Reis servieren.

Temi
Food-Junk

Kommentare