Osteuropäisch

Plov mit Basmati Reis

Ein Ausflug in die russische Küche

5 Kommentare 45 Minuten Einfach
Plov mit Basmati Reis 13.10.2014
13.10.2014
13.10.2014
13.10.2014
13.10.2014
13.10.2014
13.10.2014
13.10.2014
13.10.2014
13.10.2014
13.10.2014
Plov mit Basmati Reis
Dieses Gericht ist in der Etymologie und Geschichte nicht so einfach zuzuordnen. Es gibt verschiedene Arten der Zubereitung, wie beispielsweise die persische, aber erfunden haben es wohl die Araber. Aber genug der Geschichte, durch meinen Opa kenne ich dieses Gericht und habe es auch so gekocht wie er es mir gezeigt hat. Jeder machts ein wenig anders, so mache ich es =D. Mir schmeckts, allerdings sollte man wenn man auf Geflügel steht eher die Extremitäten der gefiederten Freunde bevorzugen, da die Brust zu trocken werden kann.
Profilbild von Paddy
Whatsapp
Hol' dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone
WhatsApp Logo
So meldest du dich für unseren kostenlosen Whatsapp Newsletter an:
  1. Speicher unsere Nummer +49 157 92452937 in deinen Kontakten unter dem Namen „Reishunger“ ab.
  2. Sende uns eine Whatsapp-Nachricht mit „Start“.
  3. Geschafft! Nun bist du Teil unseres Whatsapp-Newsletters und erhälst immer die neuesten Rezepte direkt auf dein Smartphone. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Zutaten für 3 Portionen

150g Basmati Reis Basmati Pusa 1121 aus Indien, Himalaya
150g Basmati Reis
2 Stk Karotten
2 Stk Zwiebeln
2 Stk Putenbrust
2 Zehen Knoblauch
350 ml Gemüsebrühe
Salz Traditionelles Salz aus Halle
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zeit

Zubereitung:

Schwierigkeit

Einfach

Zubereitung

  1. Karotten schälen und in feine Scheiben schneiden

    Putenbrust in grobe Würfel schneiden und scharf anbraten.

    Zwiebeln würfeln

  2. Karotten anbraten und leicht Farbe bekommen lassen, anschließend Zwiebeln glasig schwitzen. Zuletzt das angebratene Fleisch dazugeben.

    Reis dazugeben und kurz anschwitzen, dann mit Brühe auffüllen

    Ca. 10 min leicht einkochen lassen

  3. Dann für ca. 25 min mit geschlossenem Deckel kochen lassen

    Ab und zu etwas durchrühren

  4. Nun anrichten und lecker genießen

Weitere Rezepte von Paddy

Kommentare