Hirsebratlinge mit Quarkdip (vegan)

90 Min.
Normal
Hirsebratlinge mit Quarkdip (vegan) 18.05.2020
18.05.2020
Rezeptautor: theveganloversclub
Ich lieeeebe ja Frikadellen und jegliche Art von Bratlingen. Die Hirsebratlinge ... weiterlesen
Profilbild von theveganloversclub

Zutaten

3 Portionen
200 g
Bio Hirse
Bio-Goldhirse aus der Ukraine oder den USA
50 g
Bio Leinsamen
Ganze Bio-Leinsamen aus Kasachstan
150 g
Natives Olivenöl Extra
Spanisches Olivenöl No.11 »Arbequina« aus Katalonien
45 g braune Champignons
150 g grüne Paprika
50 g rote Zwiebel
500 ml
Gemüsebrühe Reis Gewürz
Bio-Gemüsebrühe für Reis, Risotto & Co.
100 g Haferflocken, zart
130 ml Wasser
Für den Dip
200 g pflanzliche Quark Alternative
Saft einer halben Zitrone
50 g rote Paprika
10 g frisches Basilikum
Etwas Salz
Etwas
Schwarzer Kampot Pfeffer
Schwarze Kampot Pfefferkörner in bester Bio-Qualität
Chili Flocken
Milde Chili Flocken in bester Bio-Qualität
50 g
Natives Olivenöl Extra
Spanisches Olivenöl No.11 »Arbequina« aus Katalonien

Zubereitung

  1. Die Leinsamen in einer Schale mit dem Wasser zum Andicken ansetzen.

  2. Champignons, Paprika und Zwiebel putzen bzw. schälen und in kleine Würfel schneiden.

  3. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und zuerst die Zwiebel, dann Champignons und zuletzt die Paprika darin kurz anbraten. Bis die Zwiebel glasig wird.

  4. Die Hirse dazu geben, kurz vermengen und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

  5. Mit geschlossenem Deckel solange auf mittlerer Stufe köcheln lassen, bis die Hirse gar ist.

  6. Herdplatte ausstellen, Haferflocken unterheben und gut vermengen. Bei geschlossenem Deckel ziehen und komplett abkühlen lassen.

  7. Die angedickten Leinsamen sind unser Eiersatz und werden nun unter die kalte Masse gehoben. Alles richtig gut vermengen und nochmal abgedeckt min. 20 Minuten (gerne länger) ziehen lassen.

  8. In der Zwischenzeit die rote Paprika putzen und fein würfeln. Alle Zutaten für den Dip in eine Schüssel geben, miteinander vermengen und abschmecken. Beiseite stellen.

  9. Mit nassen Händen aus der Masse kleine Bratlinge formen. Sie sollten nicht zu klein und dünn sein, eher etwas dicker, damit sie beim braten besser zusammen halten. Ich forme immer erst alle Bratlinge bevor ich mit dem Braten anfange.

  10. In einer Pfanne reichlich Öl erhitzen (sollte richtig heiß sein), die Bratlinge vorsichtig ins Fett geben und kräftig braun anbraten. Je dunkler, desto besser halten sie zusammen. Aber natürlich sollten sie nicht schwarz werden.

    Guten Reishunger!

Mehr Rezepte mit Bio Hirse

Bewertungen & Kommentare

Rezept drucken

Gewinne das Curry Kochbuch Set
Gewinne das
Curry Kochbuch Set

Melde dich bis zum 13.09.2020 zum Newsletter an und mit etwas Glück gehört das Curry Kochbuch Set schon bald dir!

Mit der Anmeldung zum Newsletter willigst du der Verarbeitung deiner Email-Adresse zwecks Newsletterversand zu. Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.