Vegetarischer Quinoa-Burger Vegetarisch Freunde Foto von vom 08.05.2014

    Ich liebe Quinoa und habe mich riesig gefreut, als ich sah, dass Reishunger auch Bio-Quinoa anbietet. In diesem Rezept verwende ich Quinoa für Burger-Patties, die nicht nur Vegetarier begeistern, sondern auch eingefleischte Burger-Fans überzeugen.


    200g Quinoa
    1 Möhre
    2 Schalotten
    3 Zweige Petersilie
    1/2 TL Currypulver
    1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
    1/2 TL Paprikapulver
    1/2 TL grobes Meersalz
    30 g Sonnenblumenkerne
    30 g Reismehl
    1 Ei
    3 EL Rapsöl
    4 Burgerbrötchen
    4 Blatt Eisbergsalat
    8 Scheiben Tomaten
    4 EL Guacamole
    4 Portionen
    einfach

    Schritt 1

    Den Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen

    Schritt 2

    Die Möhre und Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden.

    Die Petersilie fein hacken

    Schritt 3

    1 EL Rapsöl in einem Topf erhitzen.

    Möhren und Zwiebelwürfel darin anbraten.

    Schritt 4

    Die Gewürze hinzufügen und kurz mit anrösten.

    Schritt 5

    Den Topf vom Herd nehmen.

    Den Quinoa dazugeben und die Petersilie unterheben.

    Nach Belieben mit Salz abschmecken.

    Schritt 6

    Das Ei, die Sonnenblumenkerne und das Reismehl dazugeben und alles zu einer Masse verkneten.

    Schritt 7

    2 EL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.

    Aus der Masse runde Bratlinge formen und von beiden Seiten ca. 3 Minuten knusprig anbraten, bis die Burger goldbraun sind.

    Schritt 8

    Nun könnt ihr die Burger nach Herzenslust zusammen bauen. Sehr gut schmeckt z.B. etwas Eisbergsalat, darauf ein EL Guacamole und ein paar Tomatenscheiben.

    Denise
    Foodstylistin

    Kommentare

    Profilbild von Laura

    Das sieht wirklich so richtig gut aus! Hast du noch eine Idee, was man statt Ei als Bindemittel nehmen könnte, um eine vegane Variante kreieren könnte?
    Liebe Grüße
    Laura

    Profilbild von Denise

    Hallo Laura,
    man könnte es z.B. mit einem Ei-Ersatz aus Lein-, Floh- oder Chia-Samen versuchen. Einfach 1 EL Samen im Mörser mahlen, mit 3 EL Wasser mischen und 15 Minuten stehen lassen. Das ergibt eine Masse, die beim veganen Backen wie Ei verwendet wird und das müsste funktionieren :)

    Liebe Grüße,
    Denise

    V

    Als Ei-Ersatz könnte man auchveinen EL Sojamehl (vollfett) mit 2 EL Wasser mischen. Funktioniert auch super als Bindemittel. :)
    Werde die Patties heute mal nachmachen. Bin sehr gespannt. Danke für das Rezeprlt! :)

    Profilbild von Reisratte

    Das sieht wirklich großartig aus, danke für das Rezept! Werd es mal bei gelgenheit nachkochen, vegetarisches Essen ist einfach das beste für Mensch und Tier

    A

    ich habs mit bulgur gemacht,da es bei uns im dorf nur bedingt quinoa gibt. es schmeckt saugut nur irgendwie wollte der teig nicht so zusammenkleben wie er wollte trotz reismehl paar sind was geworden der rest ist jetzt ein pfannengericht geworden.

    Profilbild von Florian

    Profilbild von Lars

    Ich habe den Burger mit Kaschukernen und Eichblattsalat veredelt.
    Foto:
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=779090122128765&set=pb.100000833534029.-2207520000.1421089410.&type=3&theater

    A

    Kann ich statt Reismehl auch KEM nehmen?

    E

    hab sie heute gemacht. WOW,die sind voll lecker. habe statt Mehl Haferflocken genommen. Die wirds jetzt öfters geben. Danke für das tolle Rezept. Liebe Grüße Elke

    S

    Hallo Denise
    ich würde Dein Rezept gerne nachkochen, ich bekomme hier in der Gegend kein Reismehl, gibt es eine Alternative zu diesem?
    Danke für eine Antwort.
    mfG Samira

    A

    Hey Samira ,Reismehl habe ich heute im Handelshof bekommen ,Liebe Grüsse

    B

    MjamMjam

    A

    Ich bin ganz begeistert!Hatte Quinoa mit in den Dänemark Urlaub genommen.Hatte kein Kreuzkümmel,kein Curry dabei,habe stattdessen Tomatenmark und italienische Kräuter genommen.Statt Reismehl,habe ich normales Mehl verwendet-super Ergebnis

    KW

    Ich habe den Quinoa-Burger nach Betty Bossi gebraten. Quinoa ist so vielfältig und auch mit Saucen zu servieren. Ketschup passt gut ;) Auch dieses Rezept werde ich sofort ausprobieren. Schon die Beschreibung macht Appetit!

    V

    Ich habe Freude, die gegen Curry allergisch sind. Alternative wäre hierfür Schabzigerklee als Pulver. Hat einen leichten Currygeschmack

    S

    Hat wirklich sehr gut geschmeckt. Hatte kein Reismehl, Dinkelmehl hats aber auch getan.
    Vielen Dankbar die tolle Rezeptidee ?

    S

    Habe den Quinoa über Nacht in Wasser quellen lassen und ihn relativ weich gekocht. So war er schon relativ breiig und hielt ohne weitere Zutaten super zusammen. Habe dann noch Sojamehl und etwas Gemüsebrühe dazugegeben. Da fällt nichts auseinander! Sehr lecker.

    D

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    K

    sie sind super geworden und haben sehr gut geschmeckt, habe Dinkelweissmehl genommen da kein Reismehl da war. Danke für das tolle Rezept!

    N

    Muss der Quinoa vorher gekocht werden?

    N

    Ja, nach Packungsbeilage zubereiten.