California Rolls Foto von vom 16.07.2018

Hol’ dir die besten Reishunger Rezepte
direkt auf dein Smartphone

So meldest du dich für
unseren WhatsApp-Newsletter an:

  1. Speicher unsere Nummer +49 1579 2452937 in deinen Kontakten auf deinem Smartphone ab.
    Vergiss die Ländervorwahl (+49) dabei nicht.
  2. Sende uns eine WhatsApp-Nachricht mit "Start".
  3. Geschafft! Nun bist du bei unserem WhatsApp-Newsletter eingetragen und erhältst spätestens nach 60 Minuten eine Bestätigungsnachricht von uns.

Wir haben Japan und Kalifornien zweierlei zu verdanken: Erstens Karate Kid. Und zweitens dieses Rezept. In beiden Fällen war es der Zusammenprall von japanischer Tradition mit westlichem Junggeist, der erdbebenhafte Folgen hatte: den Karate-Boom und die Sushi-Welle. Im Sturmlauf wälzten die "California Rolls" von der West- bis an die Ostküste und am Ende verfiel ganz Amerika ins Sushi-Fieber. Diesen Klassiker unter den nicht-klassischen Sushi-Varianten empfehle ich gerne, aber mit Bedacht: denn es besteht hohe Sushi-Suchtgefahr!

Schritt 1

Bereiten Sie Sushi Reis zu.

Benötigen Sie eine Zubereitungsempfehlung?

Sushi Reis

Schritt 2

Avocadohälfte schälen und längs in 8 dünne Streifen schneiden. Ein Nori-Blatt um 3cm kürzen und auf eine Bambusmatte legen.

Etwa eine Handvoll Reis auf dem Noriblatt gleichmäßig verteilen. 1 EL Tobiko oder Masago gleichmäßig auf der Reisschicht verteilen, sodass der Rogen am Reis klebt.

Schritt 3

Das mit dem Reis verklebte Noriblatt auf der Bambusmatte wenden.

In der Mitte des Noriblattes quer 2 EL (japanische) Mayonnaise verstreichen. Anschließend mit zwei Avocadostreifen und zwei Surimi-Stücke eng belegen.

Schritt 4

Die Matte vorsichtig zusammenrollen, wobei mit den Fingern immer wieder nachgegriffen und die Rolle ordentlich zusammengepresst werden muss.

Die Rolle halbieren, beide Hälften aneinander legen und in vier gleich große Stücke schneiden.

Schritt 5

Nach Belieben mit dem eingelegten Ingwer, der Sojasauce und der Wasabi-Paste servieren.

Yasuhiro Watanabe
Sushi Meister